Werbung für Selbstständige wie Steuerberater

Herold weiß, welche Werbung Steuerberater nach vorne bringt. Foto: Adobe Stock; (c) treenabeena

Du bist ein ausgezeichneter Steuerberater, hast aber noch nicht genug Klienten, um ausgelastet zu sein und entsprechenden Profit zu machen? Dann vermarktest du dich wahrscheinlich nicht gut genug. Mit persönlichen Empfehlungen kannst du dich zwar bestimmt mehrere Jahre durchschlagen, aber ohne eine konkrete Werbestrategie werden sich nur vereinzelt Neukunden in deine Kanzlei verirren. Herold verrät, welche Art von Werbung Steuerberater heutzutage unbedingt nutzen sollten, um neue Mandanten zu gewinnen.

Werbung für Steuerberater: Aus der Masse herausstechen

Steuerberater gibt es wie Sand am Meer. Damit sich potenzielle künftige Kunden für dich entscheiden, musst du dich bestmöglich von deiner Konkurrenz abheben. Das gelingt am besten, indem du einerseits hohe fachliche Kompetenz und andererseits enorme Vertrauenswürdigkeit vermittelst. Neue Mandanten, die aufgrund positiver Mundpropaganda von deiner Tätigkeit erfahren haben, informieren sich normalerweise im Internet über dich. Wenn du dort nicht gefunden wirst, weil du keine Website besitzt oder diese ein schlechtes Google Ranking hat, verliert ein Großteil dieser Mandaten sofort wieder das Interesse. Denn die Mehrheit deiner Mitbewerber schläft nicht, sondern weiß potenziellen Neukunden dieses Angebot entsprechend zu präsentieren.

Laut einer umfangreichen Studie des Marktforschungsinstituts marketmind1 halten 53% der wirtschaftskundigen Dienstleister2 (u. a. Steuerberater) Werbung im Internet für wichtig. Mehr als ein Drittel (37 Prozent) dieser Dienstleister möchte künftig vermehrt in Websites investieren. Falls du nicht zu diesen 37% gehörst, solltest du dir dringend überlegen, rasch auf diesen Zug aufzuspringen. Denn in ein paar Jahren ist er, mit hoher Wahrscheinlichkeit, bereits abgefahren.

Auf eine schnelle und für Smartphones optimierte Website setzen

In der heutigen Zeit sind Besucher rasch von einer langsamen Website genervt und verlassen diese dann wieder. Die durchschnittliche Ladezeit einer Herold Website beträgt nur 1 Sekunde. Mit einer dermaßen schnellen Website gehst du kein Risiko ein und lieferst deinen Kunden unverzüglich alle Informationen, nach denen sie suchen. Zudem verfügt eine vom Herold gestaltete Website über ein sogenanntes Responsive Design, das sich der Bildschirmgröße eines Smartphones oder Tablets ideal anpasst. Damit gewährleistest du deinen potenziellen Klienten höchstmöglichen Komfort, denn 81% aller Internetnutzer sind über mobile Geräte aktiv. Nicht zuletzt gestalten die Herold-Webdesigner deine Website in einem individuellen und benutzerfreundlichen Design.

Weitere Online-Marketingstrategien für Steuerberater

Eine eigene Website zu besitzen, die Informationen über dich und deinen Tätigkeitsbereich liefert, ist jedoch erst der Anfang. Anschließend muss man diese Website bekannt machen. Erst in Kombination mit weiteren Marketingmaßnahmen entfaltet sie nämlich ihr volles Potenzial. Damit du deiner Konkurrenz schon bald einen Schritt voraus bist, solltest du Google-Adwords schalten, auf Suchmaschinenoptimierung setzen und Content Marketing betreiben. Nachfolgend die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser Marketingstrategien

Content Marketing für Steuerberater

Deine Website sollte nicht nur allgemeine Infos zu dir als Person, zu deinem Standort und den Öffnungszeiten deiner Kanzlei liefern, sondern mit aktuellen Themen und informativen Inhalten zum Wiederkehren animieren. An dieser Stelle kommt Content Marketing ins Spiel. Denn mit hochwertigem Ratgeber-Content wie beispielsweise Erklärvideos, Infografiken und Blog-Beiträgen, die einen echten Mehrwert bieten, vermittelst du deinen Kunden, dass du im Steuerbereich ein ausgewiesener Experte und damit auch eine Vertrauensperson bist. Als aktuelles Beispiel könnte man etwa Informationen zu den Themen Corona Kurzarbeit oder Fixkostenzuschuss auf der Website bereitstellen. Im Idealfall ist dieser Content so interessant und hilfreich, dass er von den Lesern über soziale Medien verbreitet wird, was dir größere Bekanntheit und deiner Website Backlinks liefert.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Selbstständige

Diese Backlinks helfen wiederum dabei, dass Google deine Website findet und sich dadurch mit der Zeit auch das Google-Ranking deinerWebsite verbessert. Mit weiteren gezielten SEO-Maßnahmen und der Berücksichtigung der wichtigsten Google Rankingfaktoren lässt sich die Google-Position deiner Website allerdings noch weiter steigern. Zu diesen Maßnahmen zählt unter anderem die technische Optimierung deiner Website, die Erstellung von suchmaschinenoptimierten Website-Texten oder die Beantragung eines SSL Zertifikats.

Dass es sich auszahlt, in das Google-Ranking der eigenen Website zu investieren, beweisen auch zahlreiche Studien. Laut einer Konsumentenstudie des Marktforschungsinstituts marketmind verwenden rund 91 Prozent der Kunden die Google-Suche um einen passenden Dienstleister für Wirtschafts- und Steuerthemen zu finden.

Du fragst dich, wie du zu einer preiswerten Suchmaschinenoptimierung für deine Website kommst? Dann solltest du hier weiterlesen.

Suchmaschinenwerbung (SEA) für Selbstständige

Doch Suchmaschinenoptimierung hat einen kleinen Haken: In stark umkämpften Branchen (wie beispielsweise der Steuerberatung) oder stark umkämpften Regionen (wie beispielsweise in Wien) werden selbst perfekt optimierte Websites, die sich bereits auf Google Position 1 befinden (siehe gelb gekennzeichneten Screenshot), von Google Suchanzeigen (rot gekennzeichnet) nach unten gedrängt.

Werbung Steuerberater
Screenshot des Google Suchbegriffs „Steuerberater“.

Deshalb empfiehlt es sich, in stark umkämpften Branchen zumindest zeitweise auch auf Suchmaschinenwerbung zu setzen. Am besten lässt du von Google zertifizierte Experten ans Werk, dann hast du gute Chancen, mit deiner Suchmaschinenwerbung eine bis zu 30% höhere Klickrate im Vergleich zu deinen Mitbewerbern zu erzielen. Wenn du auf eine Google Leading Agency vertraust, profitierst du außerdem von einer gezielten Keyword-Analyse zu deiner Branche und der täglichen Optimierung deiner Kampagne. Was viele nämlich nicht beachten: Suchbegriffe mit einem niedrigeren Suchvolumen haben laut dieser Analyse eine wesentlich höhere Wahrscheinlichkeit angeklickt zu werden als Suchbegriffe mit hohem Suchvolumen.

Herold setzt auf ein von Google zertifiziertes Experten-Team

Werbung für Selbstständige: Werbung für Steuerberater

Einträge in Branchenportalen

Laut bereits erwähnter marketmind-Studie nutzen rund 43 Prozent der Österreicher Branchenportale (wie z. B. herold.at oder FirmenABC) um Dienstleister wie Steuerberater zu suchen. Und das Zauberwort heißt auch hier: Ranking! Je weiter vorne ein Unternehmen aufscheint, desto öfter wird es von Konsumenten bzw. Klienten gefunden und letztendlich auch kontaktiert. In das Ranking auf Online-Branchenportalen zu investieren, ist daher auch für deine Kanzlei sinnvoll.

Wusstest du, dass herold.at von 1,55 Millionen Nutzern pro Monat (Stand: Februar 2021) besucht wird, von denen fast die Hälfte (43%) auch tatsächlich eine Firma kontaktiert? Mit anderen Worten: mehr als 665.000 Menschen kontaktieren pro Monat eine Firma über herold.at. Allerdings entstehen die meisten Kontakte bei Dienstleistern, die auf der ersten Ergebnisseite von herold.at aufscheinen! Ein vorgereihter Firmeneintrag in Branchenverzeichnissen ist daher eine wirksame und kostengünstige Methode, um an neue Klienten zu gelangen.

DU möchtest im Branchenportal heroldat vorgereiht werden?

Google My Business

Zwar kein Branchenportal im ursprünglichen Sinne, aber zumindest eine verwandte Art davon ist Google My Business. Google My Business ist eine Google-Plattform, die verschiedene Google Dienste wie Google Maps mit Informationen und Angaben zu lokalen Dienstleistern verknüpft und dann in den Google-SERPs (Search Engine Result Pages) bereitstellt. Die Informationen dazu bezieht Google größtenteils aus bestehenden Verzeichnissen. Firmen haben allerdings die Möglichkeit, auf den eigenen Google My Business Eintrag zuzugreifen und die bereits bestehenden Google My Business Daten (Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Fotos, …) in Google Maps zu bearbeiten und zu verwalten.

Diese Inhalte aktuell zu halten, ist eine wichtige aber aufwändige Angelegenheit, die man auch an kompetente Dienstleister auslagern kann. Mit dem Produkt Online Complete übernimmt Herold für dich nicht nur die Einrichtung eines Google Unternehmensprofils, sondern stellt zudem die zentrale Verwaltung deiner Daten auf mehr als 25 Online-Portalen (u. a. Stadtbranchenbuch, Cylex, HotFrog, Tupalo, Yalwa, Yelp) zur Verfügung. Damit wirddeine Kanzlei bei 95% aller relevanten Online-Suchen in Österreich angezeigt.

Des Weiteren sind deine Online-Einträge damit allesamt vor Manipulation geschützt und auch über Voice Search Geräte wie Alexa, SIRI und Google Home aufrufbar, die für die Suche nach Dienstleistern zunehmend an Bedeutung gewinnen. Last but not least wird der Standort deiner Kanzlei in den Navigationsgeräten der 35 größten Autohersteller als Point of Interest (POI) dargestellt.

Du willst im Internet überall gefunden werden?

Du sind Steuerberater und möchten unsere Marketing-Produkte ausprobieren? Dann vereinbare gleich ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch unter interesse@herold.at

Wir erklären dir gerne die Funktionalität unserer Produkte!

Dominik Knapp

Dominik Knapp


1marketmind, 10/2018, rep. Studie österreichische Bevölkerung 18+, CAWI / CATI, n = 1065

2Buchhaltungs- und Wirtschaftsbüros, Steuerberater, Immobilienmakler, Versicherungsargenturen, Versicherungsberater, Wirtschaftstreuhänder & Wirtschaftsprüfer

Weitere Artikel