Endokrinologe in Wien gesucht? Das sind unsere Empfehlungen!

Eine Hand, die das Wort HORMONES mit Bauklötzen legt. Bei der Endokrinologie spielen Hormone eine entscheidende Rolle. Endokrinologe Wien

Endokrinologe Wien: Wir stellen Endokrinologen in Wien vor und verraten, in welchen Fällen die Endokrinologie helfen kann. Adobe Stock, (c) tumsasedgars

Wien ist groß – aber ein guter Endokrinologe ist trotzdem nicht so schnell gefunden. Wir haben recherchiert, mit welchen Krankheitsbildern Endokrinologen sich beschäftigen, wie sie arbeiten, und wer in Österreich die Kosten für endokrinologische Behandlungen trägt. Außerdem verraten wir dir, welche Wiener Endokrinologen von ihren Patienten besonders gut bewertet wurden.

Endokrinologie – was ist das?

Die Endokrinologie ist ein Teilbereich der Inneren Medizin. Ihre Bezeichnung leitet sich von griechisch endon (= innen) und krinein (= absondern) ab. Kurz gesagt handelt es sich bei der Endokrinologie um die Lehre von den Hormonen. Endokrinologen beschäftigen sich hauptsächlich mit den endokrinen Drüsen. Diese Drüsen produzieren Hormone und geben sie direkt ins Blut ab. Daher kommt auch ihr Beiname „Drüsen innerer Sekretion“. Im Gegensatz dazu stehen die exokrinen Drüsen (zum Beispiel Schweißdrüsen), die ihr Sekret aus dem Körper ausscheiden.

Die endokrinen Drüsen sind verantwortlich für die hormonelle Regulation im Körper und steuern unter anderem wichtige Körperfunktionen wie das Wachstum, die Fortpflanzung und die Verdauung. Kommt es in jenen Hormonkreisläufen zu Störungen, spricht man normalerweise von hormonell bedingten Krankheiten.

Welche endokrine Drüsen gibt es?
Zu den endokrinen Drüsen (Hormondrüsen) zählen neben der Schilddrüse, der Nebenschilddrüse, Nebenniere, Bauchspeicheldrüse und der Hirnanhangdrüse auch die Hoden und die Eierstöcke, die in der Fachsprache Ovar heißen.

Was behandeln Endokrinologen?

Endokrinologen behandeln, kurz gesagt, hormonell bedingte Erkrankungen. Doch auch Erkrankungen, die infolge eines hormonellen Ungleichgewichts auftreten, fallen in das Untersuchungsgebiet der Endokrinologie. Der Endokrinologe ist also der richtige Ansprechpartner bei folgenden Problematiken:

Darüber hinaus hat die Endokrinologie auch eine wichtige Stellung innerhalb der Reproduktionsmedizin. Bei unerfülltem Kinderwunsch kann der Endokrinologe beispielsweise untersuchen, ob die Kinderlosigkeit auf ein hormonelles Ungleichgewicht zurückzuführen ist. Ist dies der Fall, kann eine entsprechende Hormontherapie unter Umständen die Lösung sein.

Ältere Patientin im Gespräch mit Endokrinologin. Endokrinologe Wien gesucht?

Endokrinologe Wien: Wir wissen, welche Wiener Endokrinologen mit Kassenvertrag und welche als Wahlarzt praktizieren. Adobe Stock, (c) Photographee.eu

Wer überweist zum Endokrinologen?

Deine erste Anlaufstelle ist immer dein Hausarzt. Hat er/sie den Verdacht, dass ein hormonelles Ungleichgewicht die Ursache deiner Beschwerden sein könnte, wird er oder sie dich zu einem Facharzt für Endokrinologie überweisen. Häufig bekommst du in diesem Fall sogar einen Überweisungsschein ausgestellt, da dein Hausarzt/deine Hausärztin im Zweifel entsprechende medizinische Informationen an den Endokrinologen übermitteln wird. Neben dem Hausarzt stellen auch Frauenärzte (zum Beispiel bei Wechselbeschwerden) und Hautärzte (zum Beispiel bei Haarausfall) häufig Überweisungen zum Endokrinologen aus.

Übrigens: Wenn du bereits weißt, dass die Ursachen für deine Beschwerden im hormonellen Bereich liegen, kannst du den Facharzt auch ohne Überweisung aufsuchen. Hierfür brauchst du lediglich deine e-card.

Sind endokrinologische Untersuchungen eine Kassenleistung?

In Sachen Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist es mit den Endokrinologen wie mit allen anderen Fachärzten: Manche Anbieter arbeiten mit einem Kassenvertrag, was bedeutet, dass die Kosten durch die jeweilige Krankenkasse übernommen werden. Andere arbeiten ausschließlich auf privater Basis (Wahlarzt), was bedeutet, dass du die Kosten vollständig selbst tragen musst. Es gibt allerdings auch Endokrinologen, die als Wahlärzte mit Krankenkassen zusammenarbeiten. Das bedeutet, dass du bei deiner Krankenkasse eine Rückvergütung beantragen kannst. Privatversicherungen übernehmen häufig die gesamten Kosten für endokrinologische Untersuchungen und Behandlungen.

Endokrinologe Wien – unsere Empfehlungen!

Endokrinologen in Wien mit Kassenvertrag

Mag. Dr. Irene Pecnik – Endokrinologe Wien 1130

Frau Mag. Dr. Irene Pecnik ist Fachärztin für Innere Medizin und praktiziert im 13. Wiener Gemeindebezirk. Zu den Schwerpunkten in der Ordination Pecnik zählen Schilddrüsenuntersuchungen und die Diagnostik von Hormonstörungen, Osteoporose-Behandlung und Diabetesbetreuung. Frau Dr. Pecnik hat Kassenverträge mit der BVA, KFA, SVA, VA und der Wiener Gebietskrankenkasse. Die fachliche Kompetenz und die gute Betreuung ihrer PatientInnen hat der Ordination bisher 4,8 von 5 Sternen bei 306 (!) Bewertungen auf Herold.at eingebracht. Eine zufriedene Patientenstimme:

Vielen Dank für gute und qualifizierte Beratung! Ich erlebe Dr. Pecnik als äußerst freundlich, sympathisch, höflich und respektvoll, auch bei Nachfragen von meiner Seite.

Mag. Dr. Irene Pecnik, 1130 Wien 

SCHILDDRÜSENZENTRUM – Endokrinologe Wien 1220

Im Schilddrüsenzentrum 22 in der Donaustadt praktizieren gleich drei Fachärzte für Innere Medizin und Endokrinologie. Die Ordination ist auf sämtliche Stoffwechselerkrankungen spezialisiert – unter anderem auf Über- und Unterfunktion der Schilddrüse, Hashimoto, die Basedowsche Krankheit und  Fehlfunktionen der Schilddrüse während oder nach der Schwangerschaft. Das Schilddrüsenzentrum hat derzeit einen Vertrag mit der BVA und der KFA. Für die Wiener GKK ist eine Rückvergütung in der Höhe vom € 42,- möglich. Auf Herold.at hat die Ordination bisher 5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen erhalten. Ein dankbarer Herold.at-User schreibt:

Ein kompetentes Zentrum. Man fühlt sich in diesem Zentrum sehr gut aufgehoben. Es wird dem Patienten sehr viel Zeit gewidmet. Es wird eine tolle Beratung angeboten. Eine klare Weiterempfehlung!

SCHILDDRÜSENZENTRUM, 1220 Wien

ISOTOPIX Ambulatorium – Endokrinologe Wien 1090

ISOTOPIX ist ein Ambulatorium für Nuklearmedizin und Schilddrüsendiagnostik im neunten Wiener Gemeindebezirk. Neben „typischen“ Schilddrüsenerkrankungen werden hier auch Funktionsstörungen der Niere, der Lunge und des Gehirns untersucht. Auch die Untersuchungen von Knochenstoffwechselstörungen gehört zum Leistungsspektrum des Ambulatoriums. ISOTOPIX hat derzeit Kassenverträge mit der BVA, der BGKK, SVS, KFA, VAEB und der NÖGKK.

ISOTOPIX Ambulatorium, 1090 Wien

Univ. Doz. Dr. Attila Dunky MR – Endokrinologe Wien 1040

Herr Dr. Attila Dunky ist Facharzt für Innere Medizin, Internist, Rheumatologe und Diabetologe. Neben endokrinologischen Erkrankungen zählen auch Verschleißrheumatismus (zum Beispiel Arthrosen), Weichteilrheumatismus, Gicht und Osteoporose zu seinem Behandlungsfeld. Dr. Dunky hat Kassenverträge mit der BVA, der KFA und der VA.

Univ. Doz. Dr. Attila Dunky MR, 1040 Wien

Ältere Patientin, die von ihrem Endokrinologen und seiner Arzthelferin betreut wird. Endokrinologe Wien.

Wenn die Hormone verrückt spielen: Der Endokrinologe leitet nach gründlicher Untersuchung die medizinische Therapie ein. Adobe Stock, (c) Robert Kneschke

Endokrinologen in Wien ohne Kassenvertrag (Wahlärzte)

OA Dr. Gertrud Kacerovsky-Bielesz – Endokrinologe Wien 1140

Frau Dr. Gertrud Kacerovsky-Bielesz ist Fachärztin für Innere Medizin im 14. Wiener Gemeindebezirk. Sie ist auf Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen spezialisiert und freut sich über 5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen auf Herold.at. Frau Dr. Kacerovsky-Bielesz ist Wahlärztin. Eine Patientin schreibt:

Ich bin schon seit einigen Jahren Patientin von Frau Dr. Kacerovsky und sehr zufrieden. Es gibt im medizinischen Bereich nur wenig Ärzte, die nicht nur Symptome behandeln, sondern eine ganzheitliche Sicht auf den Patienten in den Vordergrund stellen. Durch ihre langjährige Erfahrung, Genauigkeit und Kompetenz fühlt man sich sicher aufgehoben. Sie nimmt sich viel Zeit und vermittelt in warmherziger Art Ruhe und Verständnis für jedes Problem.“

OA Dr. Gertrud Kacerovsky-Bielesz, 1140 Wien

Schilddrüsenzentrum Wien Mitte – Endokrinologe Wien 1030

Im Schilddrüsenzentrum Wien Mitte praktizieren mit Ao. Univ.-Prof. Dr. Georg Karanikas und OA Dr. Matthias Schütz direkt zwei Fachärzte für Nuklearmedizin. Die Diagnostik des Zentrums Wien Mitte umfasst Schilddrüsenfunktionsstörungen, Schilddrüsen-Knoten, Schilddrüsenkrebs-Abklärung und -Nachsorge, Osteoporose sowie Kinderlosigkeit aufgrund hormoneller Störungen. Eine begeisterte Patientin schreibt:

„Information und Beratung einfach Top!!!! War gestern das erste Mal bei Hr. Univ.-Prof. Dr. Karanikas und ich war begeistert. […] Er hört den Patienten zu, man kann ihn alles fragen und es wird alles erklärt und man ist einfach bei einem Spezialisten der seinen Patienten wirklich ernst nimmt! […] Habe gestern in der Nach das erste Mal so richtig gut geschlafen und bin jetzt einfach viel ruhiger, weil ich weiß, dass Herr Dr. Karanikas einfach für mich da ist!

Schilddrüsenzentrum Wien Mitte, 1030 Wien

Dr. med. univ. Mehrdad Etemad – Endokrinologe Wien 1160

Herr Dr. med. Mehrdad Etemad ist Facharzt für Innere Medizin mit Spezialisierung auf Endokrinologie und Rheumatologie. Die Ordination befindet sich im 16. Wiener Gemeindebezirk. Neben Diabetes, Osteoporose und verschiedenen Stoffwechselerkrankungen fallen auch Herz-Kreislauferkrankungen, Arthritis, Arthrose und Chronische Krankheiten in das Behandlungsfeld von Dr. Etemad. Im Bereich Komplementärmedizin setzt der Wahlarzt außerdem auf  Craniosacrale Osteopathie.

Dr. med. univ. Mehrdad Etemad, 1160 Wien

Univ. Prof. Dr. Felix Stockenhuber – Endokrinologe Wien 1010

Herr Dr. Felix Stockenhuber ist Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie, Intensivmedizin sowie Gastroenterologie und Hepatologie. Neben diesen Fachgebieten behandelt Dr. Stockenhuber in seiner Ordination im ersten Bezirk aber auch endokrinologische Erkrankungen wie Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen (zum Beispiel Diabetes) sowie Schilddrüsenfehlfunktionen und Erkrankungen. Dr. Stockenhuber ist Wahlarzt.

Univ. Prof. Dr. Felix Stockenhuber, 1010 Wien

Univ. Prof. Dr. Michael Weissel – Endokrinologe Wien 1080

Herr Prof. Dr. Michael Weissel ist Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzausbildungen in Endokrinologie und Kardiologie. Prof. Dr. Weissel ist auf Schilddrüsen- und Stoffwechselerkrankungen spezialisiert, ist Mitglied der Sektion Schilddrüse der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie, der European Thyroid Association und Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Endokrinologie und Stoffwechsel. Dr. Weissel arbeitet ohne Kassenvertrag.

Univ. Prof. Dr. Michael Weissel, 1080 Wien

Fachärzte für Innere Medizin in deinem Bundesland:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie