Tischlerei Graz: Die besten Tischler in Graz und Umgebung!

Last Updated on: 9th November 2020, 10:14 am

Tischlermeister bei der Montage in einer Wohnung in der Steiermark.
Tischler in Graz gesucht? Bei uns findest du empfohlene Grazer Tischlereien für jegliche Holzarbeiten. Foto: Adobe Stock, (c) gpointstudio

Möbel nach Maß, Fenster und Türen oder eine neue Küche: Das Angebot beim Tischler ist vielfältig. Wer sich für Möbelstücke oder Innenausbau an eine Tischlerei wendet, möchte aber auch wissen, dass Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis am Ende passen. Deshalb haben wir die besten Tischlereien in Graz und Umgebung für dein Projekt recherchiert!

Tischlerei Graz – Unsere Empfehlungen!

Hermann Rauscher – Tischlerei Graz

Die Bau- und Möbeltischlerei Rauscher ist ein Grazer Traditionsunternehmen mit über 30 Mitarbeitern. Zu den Leistungen der Firma gehört die Fertigung von Möbeln aller Art, die Ausstattung von Innenräumen, ebenso wie jegliche Bautischlerarbeiten: Holzfenster, Türen, Altbausanierung, Wintergärten, Sonnenschutz. Dank der großen Produktvielfalt können hier auch große Projekte aus einer Hand abgeschlossen werden, natürlich mit bester Beratung und einem detaillierten, bindenden Kostenvoranschlag!

Tel: +43 316 6937000

Mail: buero@tischlereirauscher.at

Kontakt: Hermann Rauscher, 8045 Graz

Tischlerei Franz – Tischlerei Graz

Betten, Tische, Sitzgarnituren, Schränke, Schrankräume: Die Tischlerei Franz hat sich ganz auf Möbel spezialisiert. Von deinem individuellen Möbelstück bis zur kompletten Inneneinrichtung für Küche und Schlafzimmer setzen die Fachkräfte des Betriebes deine Wünsche um. Auch die Restauration von alten Möbeln gehört zum Leistungsspektrum der Firma. Solltest du mit deiner liebgewonnenen Einrichtung einmal umziehen, bietet die Tischlerei Franz außerdem auch Übersiedlung an.

Tel: +43 316 401175

Mail: office@tischlerei-franz.at

Kontakt: Tischlerei Franz, 8041 Graz

Tischlerwerkstätte Vogl – Tischlerei Graz

Der Tätigkeitsbereich der Bau- und Möbeltischlerei Vogl erstreckt sich von Möbeln und Accessoires bis hin zu Renovierung und Sanierung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der individuellen Produktion von Fenstern nach deinen Vorstellungen. Dabei leistet die Firma Vogl mit hochwertigen Sicherheitsfenstern der Marke PaX Secura auch einen Beitrag zum Einbruchschutz.

Tel: +43 316 465770

Mail: office@tischlereivogl.at

Kontakt: Tischlerwerkstätte Vogl, 8010 Graz

Spezialtischlerei Der Hobel – Tischlerei Graz

Die Spezialtischlerei Der Hobel setzt auf natürliche Produkte, beste Verarbeitung und langjährige Erfahrung, um allen Wünschen ihrer Kunden bestmöglich zu entsprechen. Egal ob es dabei um Reparaturen, Sanierung oder eine Spezialanfertigung geht: Das Team des Tischlerbetriebs unterstützt dich mit seinem Fachwissen und sieht jeden Auftrag als spannende neue Herausforderung.

Tel: +43 676 847512100

Mail: office@derhobel.at

Kontakt: Spezialtischlerei Der Hobel, 8010 Graz

Sebastian Besenhard – Tischlerei Graz

Der Tischlermeister Sebastian Besenhard bietet seinen Kunden faire Preise: Um die Kosten für Tischlerarbeiten niedrig zu halten, findet er gemeinsam mit dir kreative Lösungen in der Planung. Gerne verarbeitet er für dich z. B. auch Möbel oder Material vom Discounter oder dem Gebrauchtmarkt, die sich durch die nötige Anpassung und Einblendung nahtlos in dein Wohnkonzept einfügen. Effizienz, individuelle Lösungen und Qualitätsarbeit – das ist sein Erfolgsrezept!

Tel: +43 664 2212528

Mail: office@tischlerservice-graz.at

Kontakt: Sebastian Besenhard, 8045 Graz

Johann Christöfl – Tischlerei Graz Umgebung

„Qualität aus Meisterhand“ findest du auch bei Johann Christöfl. Der Betrieb ist sowohl als Möbeltischlerei als auch als Bautischlerei tätig. Zu den Leistungen gehören daher Möbel nach Maß und komplette Inneneinrichtung für Schlafzimmer, Badezimmer, Wohnzimmer oder Küche ebenso wie Fenster, Türen, Stiegen, Decken und Parkett-Böden. Dank der Kooperation mit zahlreichen Partnerfirmen in der Steiermark bist du hier stets beim richtigen Ansprechpartner, ganz nach dem Motto „Alles aus einer Hand“.

Tel: +43 316 2839400

Mail: tischlerei.christoefl@aon.at

Kontaktdaten: Johann Christöfl, 8054 Seiersberg-Pirka

Reparaturtischlerei Schinnerl – Tischlerei Graz Umgebung

Die Reparaturtischlerei Schinnerl hat sich besonders auf Sanierungen spezialisiert: Nach einer persönlichen Begutachtung erstellt das Unternehmen ein Sanierungskonzept nach deinen Wunschvorstellungen inklusive Komplettangebot. Dabei übernimmt der Betrieb die Koordination aller beteiligten Fachfirmen. Auch die Fußboden- und Sonnenschutz-Reparatur gehört zum Angebot der Firma.

Tel: +43 3124 54461

Mail: schinnerl@reparaturtischlerei.at

Kontaktdaten: Reparaturtischlerei Schinnerl, 8112 Gratwein-Straßengel

Bernd Ferschli – Tischlerei Graz Umgebung

Tischlermeister Bernd Ferschli ist dein Partner für Möbel, Einrichtung, Küchen und Sonderanfertigungen im Holzbau. Die individuelle Planung erfolgt bequem bei dir zuhause, Lieferung und Montage erfolgen rasch und zuverlässig. So schaffen die Tischler ein angenehmes Raumklima mit dem Werkstoff Holz!

Tel: +43 316 4014940

Mail: tischlerei@ferschli.at

Website: Tischlerei Ferschli, 8077 Gössendorf

Tischlerei Sattelhacker – Tischlerei Graz Umgebung

Dem Tischler Gerhard Sattelhacker ist Nachhaltigkeit ein besonderes Anliegen: Er verzichtet deshalb ganz auf die Nutzung von Tropenhölzern. Dank der heimischen Vielfalt kann er dir natürlich weiterhin ein farbenprächtiges Sortiment in bester Qualität bieten. Als Experte für Innenraumgestaltung setzt er dabei auf maßgeschneiderte Lösungen und exakte Planung.

Mit seinem hervorragenden Service schafft es Gerhard Sattelhacker auf HEROLD.at auf das stolze Ergebnis von 5 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen. Eine absolute Kunden-Empfehlung!

Telefon: +43 664 4873070

Email-Adresse: office@sattelhacker.at

Website: Tischlerei Sattelhacker, 8605 Kapfenberg

Bau- und Möbeltischlerei Hammer – Tischlerei Graz Umgebung

Einrichtung nach Maß, alle Stilrichtungen, alle Holzarten: Die Bau- und Möbeltischlerei Hammer erfüllt alle deine Wünsche im Bereich Holzbau. Auch Brandschutzelemente und Sanierungsarbeiten sind ein Angebot der Firma, die mit einem eigenen Service-Fahrzeug unterwegs ist um Mängel und Schäden zu beseitigen.

Qualität wird belohnt: Kunden geben der Tischlerei Hammer eine Note von 4,8 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen auf HEROLD.at

Telefon: +43 3515 42610

Email-Adresse: hammer@hammer-moebel.at

Webseite: Bau- und Möbeltischlerei Hammer, 8733 Sankt Marein-Feistritz

Tischlerin mit Erfahrung beim präzisen Zurechstschneiden.
Was muss ich beim Tischler beachten? Wir haben alle Infos zu Kosten und Material! Foto: Adobe Stock, (c) guruXOX

Was macht ein Tischler?

Tischlerei ist ein Handwerksberuf, der sich mit der Verarbeitung von Holzbauteilen und Holzmöbeln beschäftigt. Wer als Tischler arbeiten möchte absolviert entweder die Tischlerlehre (3 Jahre) oder die Lehre zum Tischlereitechniker (4 Jahre). Darauf folgen jeweils Gesellenprüfung und Meisterprüfung.

Zu den Aufgaben von Tischlern gehört das Design von Möbeln (Tische, Stühle, Schränke) und Elementen beim Hausbau (Türen, Fenster, Boden, Treppen), das Gestalten ganzer Räume (Küche, Garderobe, Büro), sowie die Sanierung und Restauration alter Holzmöbel und -bauteile (z. B. alte Holzfenster). Innerhalb der Tischlerei gibt es deshalb unterschiedliche Spezialisierungen:

  • Innenausbau
  • Möbelbau
  • Kunsttischler
  • Bautischler

In den meisten Tischlereibetrieben gibt es allerdings Experten für jeden dieser Bereiche, weshalb man zum Teil auch von einer Universal-Tischlerei spricht. Dort bist du von der Sanierung bis zum individuellen Möbelstück an der richtigen Adresse.

Was kostet ein Tischler?

Mit einem Stundensatz von rund € 50 bis € 70 liegen Tischler weit unter vielen ihrer Handwerkskollegen wie Installateuren oder Elektrikern. Der Grund dafür, dass die Preise für Tischlerarbeiten dennoch recht hoch ausfallen können, liegt neben dem Arbeitsaufwand auch in den Materialkosten. Denn hochwertiges Massivholz bzw. Naturholz kommt leider nicht günstig.

Wie viel genau dich die Leistungen der Tischlerei kosten, kommt natürlich auf die Größe des Auftrags an. Kleinere Maßmöbel sind je nach Material ab ca. 300 bis 500 Euro vorstellbar. Ein edler Massivholz-Esstisch kostet zwischen € 2.000 bis € 5.000. Ein Einbauschrank nach Maß für dein Schlafzimmer kommt je nach Holzart auf € 3.000 bis € 4.500. Für eine neue Küche zahlst du mit Tisch, Stühlen, Arbeitsplatten, Kücheninsel und Küchenrückwand inklusive Lieferung und Montage zwischen € 20.000 und € 30.000.

Eine CNC-Fräse die filigrane Details in ein Holzstöck fräst.
Von wegen Handwerk: zum modernen Tischlern gehören auch Präzisions-Werkzeuge wie die CNC-Fräse. Foto: Adobe Stock, (c) .shock

Warum Möbel vom Tischler?

Preislich können hochwertige Möbel vom Tischler natürlich nicht mit Massenware vom Möbelhaus bzw. Möbel-Diskonter mithalten. Aber auch deren Verarbeitung hat ihren Preis. Wer billig kauft, kauft doppelt: Diese alte Weisheit bewährt sich bei Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken gleichermaßen, denn Spanplatten mit dünnem Furnier sind weit anfälliger für Schäden und Kratzer, gehen etwa beim Umzug zu Bruch oder zeigen bereits nach kurzer Zeit Abnutzungserscheinungen.

Mit Möbeln vom Tischler hast du nicht nur ein Unikat, das sich individuell planen lässt und genau an deine Wünsche und Vorstellungen angepasst wird, sondern auch garantierte Qualität, die dich für viele Jahre oder Jahrzehnte begleitet. Diese langfristige Nutzung trägt einerseits zu deinem Wohnkomfort bei und schont andererseits Ressourcen: ein nachhaltiges Investment!

Übrigens: Nicht nur die kurze Lebensdauer, sondern auch lange Transportwege machen Massenmöbel zu einer Umweltbelastung. Wer einen Betrieb aus der Region wählt und dabei auch auf heimische Hölzer achtet, schont die Umwelt doppelt!

Massivholz, Vollholz, Naturholz – Was ist der Unterschied?

Bei den unterschiedlichen Definitionen für Holzmöbel verliert man als Laie leicht den Überblick. Hier findest du deshalb die Unterschiede zwischen Massivholz, Vollholz und Naturholz erklärt.

Im Gegensatz zu Pressspanplatten besteht Massivholz vollständig aus Holz. Allerdings handelt es sich dabei um kein durchgehendes Stück, das in dieser Form direkt aus dem Baum geschnitten wurde. Auch wenn mehrere Holzstücke verleimt werden, wie etwa bei einer Küchenarbeitsplatte, ist die Bezeichnung Massivholz gültig. Wird eine Mischung aus Spanplatten und Massivholz verwendet, sprechen Möbelhäuser von teilmassiv. Aber Vorsicht: Hier solltest du auf das Verhältnis achten, wie viel Massivholz tatsächlich verwendet wird.

Stapel von Holzbrettern bei der Trocknung im Sägewerk.
Holz ist nicht gleich Holz! Wir erklären die Unterschiede und Definitionen. Foto: Adobe Stock, (c) Volodymyr

Vollholz geht noch einen Schritt weiter: So bezeichnet man Holzstücke, die in dieser Form im Ganzen aus dem Baumstamm gesägt wurden. Die Verarbeitung gestaltet sich hier entsprechend komplizierter, denn nicht jeder Baum eignet sich für die gewünschten Maße. Auch Mängel wie Astlöcher oder Einschlüsse können bei Vollholz ein Problem darstellen.

Die Begriffe Vollholz und Naturholz werden zum Teil austauschbar verwendet, darunter versteht man aber auch unbehandeltes Holz. Dazu gehören etwa Holzelemente mit naturbelassener Oberfläche, Baumscheiben oder Baumkanten. Möbelstücke aus Naturholz überzeugen mit einem rustikalen Look und einer ganz besonderen Textur, lassen sich aber auch mit zusätzlichen Highlights aus Epoxidharz versehen.

Welches Holz wofür?

Die wichtigste Unterscheidung bei Holzarten ist zwischen Hartholz, wozu vor allem Laubhölzer gehören, und Weichholz, wozu vor allem Nadelhölzer gehören.

Zu den einheimischen Laubhölzern zählen etwa Buche, Eiche, Esche, Nuss und Edelkastanie. Buche und Eiche sind besonders für Bodenbeläge und Möbel gefragt. Esche kommt aufgrund seiner schönen Optik häufig für Wand und Deckenbekleidungen zum Einsatz. Kastanienholz eignet sich wegen seiner Beständigkeit gut für den Außeneinsatz, etwa bei Gartenhäusern oder Gartenmöbeln. Daneben gibt es zahlreiche importierte Hölzer wie Teak, Mahagoni oder Ebenholz, die zwar für ihre Optik geschätzt werden, leider aber eine schlechte Klima- und Umwelt-Bilanz aufweisen.

Nadelhölzer besitzen eine hohe Lebensdauer und eignen sich hervorragend als Bauholz bzw. für die Verwendung im Außenbereich. Unter die Nadelhölzer fallen z. B. Fichte, Tanne, Lärche, Kiefer und Zirbe. Fichten stellen mit Abstand die häufigste Baumart in Österreich dar, entsprechend ist reichlich von diesem Material vorhanden. Fichtenholz wird im Innenausbau oder bei Sauna-Kabinen geschätzt. Das seltene Zirbenholz ist besonders aufgrund von seinem Duft beliebt, der auf Menschen angeblich eine entspannende Wirkung hat. Daraus werden deshalb gerne Betten gefertigt.

Übrigens: Helles Holz, etwa von Ahorn, Birke, Buche oder Esche, gehört aktuell zu den trendigsten Bau-Materialien. Die freundliche und dezente Farbe schafft eine gemütliche Wohnatmosphäre.

Die besten Tischler in deiner Nähe:

HEROLD Blog Team

HEROLD Blog Team