SEO für Hotels: Komm herein!

SEO ist besonders für Hotels wichtig. Bild © Herold; Quelle: DragonImages

Hotels gibt es wie Sand am Meer. Für Tourist:innen ist das gut, die Hotelbetriebe kann es aber vor Herausforderungen stellen. Denn: Wie hebt man sich ab, wenn es so viel Auswahl gibt? Wie wird man in dieser Masse sichtbar? Wir zeigen einen Marketing-Weg, mit dem du mehr Besucher und Besucherinnen in dein Hotel bringen kannst. Und dieser Weg heißt „SEO für Hotels“. Immer hereinspaziert, bitte!

SEO für Hotels: Warum überhaupt?

SEO (Search Engine Optimazation) hat ein Ziel: weit oben in den Google Suchergebnissen erscheinen. Je höher die dortige Position, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass potenzielle Kunden und Kundinnen Kontakt aufnehmen bzw. überhaupt erst auf deine Website klicken.

Die Suchmaschinenoptimierung gehört dabei zu dem breiten Feld der Online-Marketing-Maßnahmen und ist langfristig angelegt. Das bedeutet einerseits, dass man nicht von heute auf morgen Ergebnisse der Optimierung sieht und dass man seine Webseite regelmäßig nachoptimieren muss, um sein Ranking zu halten. Andererseits geht es auch darum, als Hotelbetrieb langfristig bei möglichen Kunden und Kundinnen präsent zu sein. Dafür ist die Optimierung für die Suchmaschine gut geeignet.

Speziell in der Hotelbranche richtet man sich als Unternehmen durch Suchmaschinenoptimierung an die sogenannten „High Intent“-Nutzer bzw. -Nutzerinnen. Bei dieser Gruppe handelt es sich – kurz und knapp – um eine Gruppe, die eine hohe Kaufabsicht hat. Kaufabsicht bedeutet hier: Sie wollen ein Hotelzimmer buchen und dieses damit für einen bestimmten Zeitraum quasi „kaufen“.

Zum Vergleich: Sucht jemand nach Blumenvasen im Vintage-Stil, will sich diese Person eventuell nur informieren, wie solche Vasen überhaupt aussehen oder wo sie generell angeboten werden. Sucht jemand hingegen nach einem Hotel in einer bestimmten Region, ist die „Kaufabsicht“ höher, da sicher ist, dass dieser Mensch Urlaub in der Region machen möchte und eine Übernachtungsmöglichkeit benötigt. Diese Intention muss man auch im Marketing beachten.

SEO für Hotels: Papphotel, in das Geld aus einem Behälter fällt
Die High Intent-Nutzer:innen sind einem Kaufabschluss schon näher. Bild © Herold; Quelle Watchara

SEO für Hotels: How To – Keywords

Eins vorweg: Relevanz ist in der Suchmaschinenoptimierung eines der As und Os. Dein Inhalt muss zu dem passen, was der User sucht. Ist die Suchanfrage „Hotel in Wien“, angezeigt wird aber – im Extremfall – die Website für ein Hotel in Salzburg, passt das nicht zur Suchanfrage.

Folge: Der User wird die Website nicht anklicken und schon gar keinen Kontakt aufnehmen. Und für Google heißt das: nicht relevant. Das wiederum hat Auswirkungen auf das Ranking der entsprechenden Seite.

Keyword-Recherche

Wichtig ist also in der Marketing-Strategie, sich zunächst einmal Gedanken darüber zu machen, …

  • … was die User suchen könnten (etwas Ruhiges? Etwas mitten in der Stadt?),
  • … was du anbietest (Hochzeiten, Seminare),
  • … was dich besonders macht (Tierfreundlichkeit, Spa, barocker Baustil)
  • … und welche Keywords zu dieser Kombination passen.

Du kannst dich auch in Gespräche mit ehemaligen Besuchern bzw. Besucherinnen zurückversetzen und dich fragen, ob diese unabhängig voneinander etwas Bestimmtes in der Umgebung gemacht haben, wenn sie bei dir waren. Eine weitere Überlegung wäre, ob du oft Lob für eine bestimmte Sache an oder in deinem Hotelbetrieb bekommen hast.

All diese Aspekte können in deine Keyword-Recherche einfließen und dir Ideen liefern.

Allgemein gesehen bieten sich für die Optimierung der Webseite vor allem Long Tail Keywords an. Das sind KWs, die aus mehreren Wörtern bestehen. Ein Beispiel wäre „4 Sterne Hotel“ oder „Übernachtung in Flughafennähe“. Durch ein solches Keyword, zeigst du direkt, was deinen Betrieb ausmacht (4 Sterne bzw. Flughafennähe) und wirst besser gefunden, als wenn du ein Keyword verwendest, das allgemeiner ist (z. B. nur „Hotel“).

Tipp: Erstelle einen Blog!
In diesem kannst du z. B. auch auf Veranstaltungen eingehen und hinweisen.
Auch aktuelle Informationen zu den Räumlichkeiten, wie z. B. Änderungen in der Ausstattung kannst du hier thematisieren.

Gleichzeitig kannst du z. B. Wanderwege, Sehenswürdigkeiten und Restaurants in der Nähe vorstellen oder deine persönliche „Best of“-Reihe vorstellen.

Du kannst Besucher und Besucherinnen also informiert halten und gleichzeitig die Online Präsenz für dein Unternehmen steigern.

 

Beispiele für gute Keywords

Bei deinem Keyword ist es wichtig, dass dieses überlegt gewählt wird. Hier ist wiederum wichtig, dass diese konkreten Zusätze zu deinem Angebot passen.

Bist du ein Wellnesshotel, bieten sich Keywords an, die den Wellness-Aspekt aufgreifen:

  • Wellnesshotel
  • Hotel mit Spa
  • Wellnesshotel Linz
  • Hotel mit Spa Linz

Hast du ein hotelinternes Restaurant oder bist durch dein Angebot besonders für sportliche Menschen interessant, wären Keywords, die das hervorheben sinnvoll.

  • Übernachtung mit Vollpension
  • Hotellerie mit Restaurant
  • Hotelbetrieb mit Fitnessraum
  • Hotellerie mit Schwimmbad Linz

Auch andere Aspekte kann man unterstreichen:

  • 4 Sterne Hotel Linz
  • Hundehotel
  • tierfreundliche Pension
  • Übernachtung mit Kindern
Hund mit "Willkommen"-Schild um den Hals
Sind Hunde bei dir Willkommen? Dann hebe das hervor! Bild © Herold; Quelle: manonteravest

SEO für Hotels: How To – Bilder & Videos

Bilder und Videos sind für einen Hotelbetrieb immer gut. So kann man dieses auch visuell vorstellen und den Interessent:innen einen besonderen Einblick in die Räumlichkeiten und die Ausstattung geben. Auch das kann dazu führen, dass man Nutzer und Nutzerinnen auf den letzten Metern noch einmal endgültig überzeugen kann und diese Kontakt aufnehmen.

Und auch mit Blick auf die Google-Suchmaschinenoptimierung sind diese wertvoll, da man unter „Content“ und „Inhalte“ im Marketing nicht nur Texte versteht. Wenn also passende „Inhalte“ Einfluss auf das Ranking haben, schließt das das Vorhandensein von Bildern und Videos mit ein.

Dabei sollten diese aber in keinem Fall die Ladezeit deiner Website beeinträchtigen, denn das kann wieder dazu führen, dass Kunden und Kundinnen doch abspringen. Außerdem ist es wichtig, diese auch für Suchmaschinen zu optimieren. Die Alt-Tags deiner Bilder und Videos sollten daher möglichst ebenfalls dein gewähltes Keyword enthalten! Das gilt natürlich nur, wenn dein KW auch zu dem passt, was auf dem Bild zu sehen ist. Passt es nicht zusammen, solltest du den Alt-Tag nur dazu nutzen, das zu beschreiben, was auf dem Bild zu sehen ist – aber das KW dabei weglassen.

Besonders wichtig: Lokales SEO für Hotels

In der Hotelbranche ist die lokale Suche besonders ausgeprägt. Niemand sucht auf Google einfach nur nach den Suchbegriffen „Hotel“ oder „Hotels“. Du wirst nur gesucht, wenn man konkrete Reisepläne hat – oder über Nacht an einem Flughafen festsitzt, weil der Flug ausfällt und man spontan eine Übernachtungsmöglichkeit finden muss.

Daher ist gerade hier lokales Hotel SEO (auch: „Local SEO„) gefragt. Ein Google My Business Eintrag ist ein guter erster Schritt, da du dann in der lokalen Suche auftauchst. Googelt dann jemand, der sich in deiner Nähe aufhält, nach Hotels, wirst du ihm als eines der Ergebnisse angezeigt.

Tipp: Bei Google My Business werden außerdem Bewertungen zu deinem Unternehmen angezeigt. Diese fördern allgemein die Vertrauenswürdigkeit einer Location und können dich von der Masse abheben.

Wie wichtig genau dieser Aspekt ist, behandelt auch unser Artikel „Sind Firmenbewertungen im Internet wichtig?“.

Keyword + Standort

Ein besonders wichtiger Keyword-Aspekt beim lokalen Hotel SEO ist aber auch das Miteinbeziehen des Standorts.

Für die Hotelbranche (in Linz) würden sich zum Beispiel folgende Kombinationen anbieten:

  • Hotels in Linz
  • Ferienhaus Linz
  • Übernachtung Linz
  • Pension beim Flughafen
  • Hotel Linz Bahnhofsnähe

Dieser Einbezug des Standorts hilft den potenziellen Besucher:innen dabei, dich leichter zu finden, weil dein Keyword der spezifischen Suche entspricht und weil du direkt die geografische Lage deines Hotels angibst.

Frau in Hotel, Arme freudig in die Luft gehoben
Kund:innen freuen sich, wenn sie dein Hotel im Internet leicht finden. Bild © Herold; Quelle: Soloviova Liudmyla

Fazit: Ziel erreicht durch SEO für Hotels

Wenn du die Suchmaschinenoptimierung als Marketing-Maßnahme im Blick hast und an dem Thema dranbleibst, kannst du dir auf Google ein gutes Ranking sichern und deine Sichtbarkeit erhöhen.

Wichtig ist hier, nicht stehenzubleiben, denn Inhalte müssen immer mal wieder nachoptimiert werden, um langfristig Erfolg zu haben.

Wenn deine Website dann noch übersichtlich und leicht zu bedienen ist, hast du alles richtig gemacht! Denn du erhöhst die Wahrscheinlichkeit, dass die Interessent:innen Kontakt zu dir aufnehmen und zu wirklichen Kunden bzw. Kundinnen werden.

Und wenn du Unterstützung in diesem Prozess willst…

… dann hilft Herold dir gerne!

Dein Interesse wurde geweckt und du möchtest mehr erfahren?

Dann vereinbare doch einfach ein kostenloses Beratungsgespräch per E-Mail: interesse@herold.at