Die 10 größten Fitness-Trends 2016

Functional Training, Fitness Trends 2016

Functional Training, Foto: Shutterstock – GaudiLab

 

Du hast zu Weihnachten einen Fitness-Tracker bekommen und dir fürs neue Jahr vorgenommen, mehr Sport zu machen? Willkommen im Club! Jedes Jahr zieht es im Jänner zahllose Sport-Neulinge oder Wiedereinsteiger in die Fitnesscenter und Sportgeschäfte, um ihr neues Training zu beginnen. Aber was genau soll man eigentlich trainieren? Welche sind die coolsten und erfolgsversprechendsten Sportarten & Fitness Trends 2016? Und wer bestimmt das eigentlich?

Die Zukunftsprognose der Fitness-Experten

Wie jedes Jahr hat auch heuer das American College of Sports Medicine (ACSM) aus den USA die größten Fitness-Trends der Zukunft vorgestellt. Und eines ist klar: 2016 ist das Jahr der Technologie im Sport! Die Umfrage wird weltweit jährlich von mehr als 2.800 Profis aus Gesundheit und Fitness beantwortet. Sie bewerten 40 verschiedene Trends auf einer Skala von 1 bis 10 nach ihrem Potential für das neue Jahr. Die 10 größten Trends, die so ermittelt wurden, stellt dir der HEROLD hier vor:

 

Die 10 wichtigsten Fitness-Trends für 2016

 

1. Mobile Technologie

Wearables und Apps verändern die Welt des Sports nachhaltig: Fitness-Tracker, Smart Watches, GPS-Tracker und Pulsmesser sind auch im neuen Jahr kaum noch wegzudenken. Der Autor der Trend-Studie meint dazu: „Technologie spielt heute eine zentrale Rolle in unserem täglichen Leben und hat die Art, wie wir Workouts planen und managen, verändert. Die Geräte geben auch sofortiges Feedback, das dem Träger mehr Bewusstsein für sein Aktivitätslevel ermöglicht, und können die Benutzer dazu motivieren, ihre Fitness-Ziele zu erreichen.“

2. Training mit dem eigenen Körpergewicht

Der größte Fitness-Trend 2015 landet heuer auf Platz 2: Die ungebrochene Beliebtheit von Workouts, die ohne Geräte durchgeführt werden, ist vor allem auf die geringen Kosten, die Ortsunabhängigkeit und die Effektivität dieser Übungen zurückzuführen. Auch die weltweit größte Fitness-Bewegung für Frauen, Bikini Body Guide von Kayla Itsines, arbeitet nach diesem Prinzip: Squats, Lunges und Push-Ups können überall gemacht werden und bringen schnelle Erfolge!

3. High Intensity Intervall Training (HIIT)

Beim HIIT, einem der größten Fitness-Trends der letzten Jahre, wechseln sich kurze, hochintensive Belastungsphasen mit kurzen Regenerationsphasen ab. Der Vorteil: Das schweißtreibende Ausdauer-Workout ist in 30 Minuten oder weniger erledigt! Bei dieser Trainingsmethode steht die Fettverbrennung im Zentrum, die auch durch den sogenannten Nachbrenneffekt des hochintensiven Intervalltrainings gefördert wird.

4. Klassisches Krafttraining

Ab in die Muckibude: Krafttraining und Bodybuilding, z.B. durch Gewichteheben oder das Training an Geräten, ist noch immer ein zentraler Bestandteil vieler Trainingsprogramme. Warum? Gezieltes Krafttraining baut Muskeln auf, die nicht nur den Körper schön definieren, sondern auch die Fettverbrennung steigern und die Knochengesundheit erhalten!

 

cleaneating_grau

 

 

5. Enter-Trainers

Im letzten Jahr gab es einen sprunghaften Anstieg an sogenannten Enter-Trainers: Das sind Personal Trainer, die eigene Programme entwickeln und Hunderttausende Follower in den sozialen Medien haben. Die besten Beispiele sind Kayla Itsines mit ihrem Bikini Body Guide oder Cassey Ho mit dem Blogilates-Programm. Fitnesstrainer werden zu Entertainern und damit zu Stars: Ihre Bootcamps auf der ganzen Welt werden von Fans überrannt, die ihr Fitness-Idol einmal treffen und gemeinsam trainieren möchten.

6. Personal Training

Wer neu in der Welt des Sports ist und trotzdem effizient trainieren oder ein neues, persönliches Fitness-Ziel erreichen will, dem ist mit einem Personal Trainer noch immer am besten geholfen. Dein persönlicher Fitness-Trainer hilft dir, das meiste aus deinem Workout herauszuholen, die richtige Haltung einzunehmen und die für dich besten Sportarten und Übungen auszuwählen. Auch immer mehr Studenten und Quereinsteiger drängen laut der Studie auf den Markt des Personal Trainings!

7. Functional Training

Das Konzept der funktionalen Fitness basiert auf der Idee, dass unsere Workouts alltäglichen Aktivitäten nachempfunden sein sollten, wie z.B. Treppensteigen oder Bücken. Diese Art des Krafttrainings hilft dir auch, die täglichen Anforderungen an deinen Körper besser zu bewältigen, z.B. das Tragen von schweren Einkaufstaschen. Die Balance und natürliche Funktion des Körpers steht im Vordergrund; trainiert wird unter anderem mit Medizinbällen, Langhanteln und Kettlebells.

8. Fitness für Ältere

Studien belegen, dass ab dem Alter von 40 Jahren unsere Muskelmasse und Kraft langsam, aber stetig abnehmen. Die Entwicklung von Fitness- und Gesundheitsprogrammen für ältere Menschen wird in unserer ständig alternden Bevölkerung einen hohen Stellenwert einnehmen und landet auf Platz 8 der Fitness-Trends 2016. Vor allem Krafttraining, Team-Sportarten und funktionales Training (siehe Punkt 7) werden von Älteren bevorzugt ausgeübt – dazu kommt, dass Pensionisten mehr Zeit und manche auch das nötige Geld für Sport zur Verfügung haben.

9. Ernährung und Gewichtsverlust

Wer Sit-Up sagt, muss auch Apfel sagen: Konstanter Gewichtsverlust hängt zu stolzen 80 % von der Ernährung und nur zu 20 % von Sport ab. Das bedeutet: Wer regelmäßig Sport treibt, aber sich trotzdem von Fast Food und Junk ernährt, wird weniger Erfolge sehen und die Lust an der Bewegung schnell verlieren. Die Beschäftigung mit der optimalen Ernährung ist deswegen auch 2016 ein großes Fitness-Thema!

10. Yoga

Yoga ist nach wie vor auf der ganzen Welt unheimlich beliebt und findet täglich neue Anhänger. Die ACSM-Studie fasst in dieser Liste alle Unterarten von Yoga, wie z.B. Power Yoga, Yogalates, Bikram Yoga, Ashtanga Yoga, Vinyasa Yoga, Kripalu Yoga, Anurara Yoga, Kundalini Yoga oder Sivananda Yoga, zusammen.

Auf den Plätzen 11 bis 20 der größten Fitness-Trends 2016 landen alte Bekannte wie Outdoor-Aktivitäten oder Zirkeltraining, aber auch neue Entwicklungen wie Foam Roller und Sport-Apps. Die komplette Studie gibt es auf www.acsm-healthfitness.org zum Nachlesen!

Der HEROLD wünscht dir viel Spaß und Erfolg bei deinem Training im Jahr 2016!

Lilli ist freie Texterin und Bloggerin und schreibt vor allem über Beauty, Shopping, Gastro, Technik und Freizeit.