Begehbarer Kleiderschrank? Mehr Platz im Schlafzimmer! - HEROLD.at

Begehbarer Kleiderschrank? Mehr Platz im Schlafzimmer!

begehbarer Kleiderschrank, Kleiderschränke, Möbel, Ankleidezimmer selbst einbauen

Begehbarer Kleiderschrank oder Walk in Closet: Ein begehbarer Kleiderschrank begeistert nicht nur Fashion-Victims! Adobe Stock, (c) 2mmedia

Es muss nicht immer ein Ankleidezimmer à la Carrie & Big sein. Auch in normalen Wohnungen lässt sich mit ein wenig Fantasie und den richtigen Möbeln Extra-Platz für Schuhe & Co schaffen. Der HEROLD hat sich nach Fertiglösungen umgesehen und gibt wichtige DIY-Tipps, damit auch in deiner Wohnung ein begehbarer Kleiderschrank entstehen kann.

Begehbarer Schrank: dein kleines Stück Luxus

Endlich kein Kramen in engen Schubladen und schlecht beleuchteten Regalen mehr! In (fast) jeder Wohnung finden sich ein paar Quadratmeter, die entweder gar nicht oder bisher nur schlecht genutzt werden. Hast du z.B. einen besonders breiten Flur, eine Dachschräge oder eine leere Ecke in deinem Esszimmer? Voilà: Dann fehlen jetzt nur noch die richtigen Ideen und die passenden Möbel! Ein clever geplanter begehbarer Kleiderschrank bietet dir folgende Vorteile:

  • Optik: Ein großer Kleiderschrank dominiert den Raum, ein verstecktes Ankleidezimmer nutzt freie Ecken.
  • Pragmatik: Du kannst dich schneller für ein Outfit entscheiden, da dein begehbarer Kleiderschrank dir deine gesamte Kleidung auf einen Blick zeigt.
  • Stauraum: Du wirst überrascht sein, wie viel zusätzlichen Raum du gewinnst, wenn du deine Räume optimal ausnutzt.
  • Langlebigkeit: Wenn du Schuhe, Kleider oder Blusen aus Platzmangel  in enge Schubladen stopfst, schadet dies auf Dauer sowohl dem Material als auch der Farbintensität. Kleidung sollte grundsätzlich so aufbewahrt werden, dass sie sowohl vor Staub als auch vor UV-Licht geschützt ist.
  • Wertsteigerung: Vor allem in kleinen Wohnungen bedeuten integrierte Schranksysteme eine erhebliche Wertsteigerung, die viele Vermieter sogar gerne bezuschussen.

DIY-Ankleidezimmer: Ideen für deinen Walk in Schrank

Je nachdem, wie viel Platz dir zur Verfügung steht und wofür du deinen begehbaren Kleiderschrank nutzen möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten. Ein Kabinett ohne spezifischen Verwendungszweck verwandelt sich mit ein paar offenen Konstruktionen (z.B. durch geschickt platzierte Regale) im Handumdrehen in einen stilechten Ankleideraum. Wer möchte, kann noch ein entsprechendes Möbel sowie einen Spiegel für die Makeup-Kollektion hinzufügen – und fertig ist der DIY-Beauty-Salon!

Hast du nur einen Raum zur Verfügung, lassen sich begehbare Kleiderschränke mithilfe einer Rigipswand, einer Schiebetür oder eines Vorhangs vom restlichen Raum abtrennen. Wer Schrägen und Nischen in ein Ankleidezimmer verwandeln möchte, muss ein bisschen kreativer sein und gut planen. Der HEROLD zeigt dir Lösungen für alle Grundrisse.

In 60 Sekunden zum passenden Handwerker für deinen begehbaren Kleiderschrank!

Welche Tischler-Leistung benötigen Sie?

* durch klicken dieses Buttons werden Sie auf HEROLD hilft weitergeleitet

Begehbarer Kleiderschrank hinter Trennwand

Die schlechte Nachricht: Bei einem einzigen Wohnraum geht sich kein separates Ankleidezimmer aus. Die gute Nachricht: Hier kann man tricksen! Wer eine komplette Wandfläche zur Verfügung hat, kann diese mit entsprechenden Regal-, Schubladen- und Hängeelementen (z.B. von IKEA) ausstatten und mithilfe einer Schiebetür oder eines Vorhangs vom restlichen Raum abtrennen. Für eine dauerhaftere Lösung bietet sich eine richtige Trennwand an. Diese kannst du entweder aus Rigipsplatten fertigen, oder du nutzt z.B. ein (breites) Bücherregal als Raumtrenner.

Indem du dieses ca. 1 1/2 m von der Wand entfernt im Raum aufstellst, schaffst du dahinter genügend Platz für einen begehbaren Kleiderschrank inklusive Beleuchtung. Entsprechende Regale findest du in jedem EinrichtungshausAchtung: Falls sich auf der anderen Seite keine Tür befindet, darfst du den Durchgang nicht vergessen!

begehbarer Kleiderschrank, Ankleidezimmer selbst einbauen, Möbel, Regale, Kleiderschränke

Ein Bücherregal ist der ideale Raumteiler und schafft Platz für ein begehbares Ankleidezimmer. Foto: Adobe Stock, (c) batke82as

Tipp: Anstelle eines Bücherregals kannst du auch ein Bett mit einem hohen Kopfteil nutzen. Indem du dieses nicht an die Wand, sondern frei in den Raum stellst, entsteht zwischen Wand und Bett ein Durchgang. Diesen kannst du mit Kommoden und Kleiderschränken ausstatten. Falls dir das Bett als Raumteiler nicht ausreicht, kannst du hinter das Kopfteil auch ein großes Schrankelement mit Garderobe stellen.

Begehbare Kleiderschränke mit Sichtschutz

Wer es sich nicht erlauben kann, das Ankleidezimmer über die Länge einer ganzen Wand zu planen, kann auch kleinere Flächen zum begehbaren Kleiderschrank machen. Du kannst z.B. einen Kleiderschrank oder ein offenes Aufbewahrungssystem in die Zimmerecke stellen und einen DIY-Sichtschutz ergänzen. Ein solcher kann aus Stoff bestehen (z.B. als eine Art Paravent), aus Flechtwerk oder auch aus großen Zimmerpflanzen. Bei Instagram findest du unter dem Stichwort #raumtrenner viele kreative Ideen. Die entsprechenden Materialien hält ein Baumarkt deiner Wahl bereit.

Tipp: Wenn du nach einem besonders individuellen Design suchst, frag doch mal beim Weinhändler deines Vertrauens nach, ob er nicht vielleicht noch ein paar alte Holzkisten im Keller hat! Mit Wein- oder Obstkisten im Shabby-Look lässt sich ein wunderbarer Sichtschutz im Vintage-Stil zaubern.

begehbarer Kleiderschrank, Walk-in-Closet

Ein begehbarer Kleiderschrank schafft Ordnung und schützt deine Kleidungsstücke vor UV-Strahlung und Staub. Foto: Adobe Stock, (c) Maria

Die richtige Beleuchtung

Natürlich ist es mit dem begehbaren Schrank allein noch nicht getan. Zubehör wie Spiegel und Beleuchtung sind unerlässlich, damit der Traum vom eigenen Ankleidezimmer in Erfüllung geht. Wenn du deinen begehbaren Kleiderschrank hinter einer Trennwand, einem Sichtschutz oder einem Regal realisiert hast, dann genügen häufig handelsübliche Stehlampen bzw. Deckenfluter, um Licht in deine Textilwelt zu bringen. Handelt es sich bei deinem neuen Ankleidezimmer jedoch um eine Maßanfertigung, übernimmt entweder der beauftragte Tischler die Installation der Beleuchtung, oder du wendest dich mit deinen Wünschen an einen Elektriker.

Begehbarer Kleiderschrank nach Maß

In kleinen oder ungünstig geschnittenen Räumen musst du möglicherweise etwas tiefer in die Trickkiste greifen. Wenn zu wenig Platz für einen Raumtrenner vorhanden ist, du die Atmosphäre in deinem Schlafzimmer aber nicht durch ein klobiges Schrankelement verschandeln möchtest, kann eine Spezialanfertigung die Lösung sein. Diese kannst du entweder exakt nach den Maßen deines Raumes von einem Tischler anfertigen lassen, oder du rufst ein paar Freunde zur Hilfe und legst selbst Hand an.

Zimmerecke

Um eine unscheinbare Zimmerecke in einen begehbaren Kleiderschrank zu verwandeln, brauchst du einen guten Plan, ein wenig handwerkliches Geschick, Rigipsplatten und entsprechendes Werkzeug. Für das „Innenleben“ deiner Spezialanfertigung kannst du verschiedenes Zubehör wie Schienen, Regale, Körbe, Garderobe und Schubladen nutzen, die du z.B. bei IKEA kaufen kannst. Wenn du Bügel aufhängen möchtest, musst du darauf achten, dass der Schrank mindestens 60 cm tief ist.

Tipp: Damit die Rigipsplatten sich farblich in dein Wohn- bzw. Schlafzimmer einpassen, solltest du sie nach Bau entsprechend anstreichen. Wie das geht, erfährst du im Blogbeitrag „Streichen auf Rigips„.

Dachschräge

Dachschrägen verleihen einem Raum zwar besonderen Charme, kosten aber auch wertvolle Quadratmeter. Damit ein begehbarer Kleiderschrank unter einer Dachschräge entstehen kann, bedarf es einer sehr genauen Planung und einer großen Portion Erfahrung. Im Zweifel ist es hier besser, die Arbeit einem Profi zu überlassen. Kleinste Fehler bei der Abmessung oder beim Zuschneiden der einzelnen Bauteile kosten dich anderenfalls sehr viel Geld, ohne dass das Ergebnis am Ende zufriedenstellend wäre.

begehrbarer Kleiderschrank, Kleiderschränke, Zubehör, Möbel, Schlafzimmer, Esszimmer

Wenn ein begehbarer Kleiderschrank unter einer Schräge entstehen soll, muss im Zweifel der Profi ran. Foto: Adobe Stock, (c) bluedesign

Ob eigenes Ankleidezimmer oder eine Ecke mit Sichtschutz in Schlaf- oder Esszimmer – häufig verhindern die baulichen Gegebenheiten den Gebrauch von Standardkästen vin IKEA & Co. Dies gilt vor allem, wenn du platzmäßig eingeschränkt bist. Anbieter von Selbstbaumaßmöbeln bzw. der Tischler in deiner unmittelbaren Umgebung lassen deinen Traum vom begehbaren Schrank Wirklichkeit werden.

Pluspunkt: Wenn dein begehbarer Kleiderschrank eine Maßanfertigung ist, dann herrscht lediglich am Tag der Lieferung Chaos. Bereits kurze Zeit später kannst du dich an deinem neuen Walk In Closet erfreuen, ohne dich über verlorene Zeit oder Materialverschnitt ärgern zu müssen.

Die besten Tischlerei-Betriebe in deinem Bundesland



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie