Fit mit Baby - Sport für Mütter mit Kleinkind - HEROLD.at

Fit mit Baby – Sport für Mütter mit Baby

Fit mit Baby

Nach der Schwangerschaft heißt das Ziel vieler Mamas: fit mit Baby oder trotz Baby! Foto: Adobe Stock, (c) Nejron Photo

Nach der Schwangerschaft und dem einen oder anderen Fettröllchen, das davon geblieben ist, ist es höchste Zeit, wieder mit Sport zu starten. Außerdem tut dieser bekanntlich nicht nur dem Körper sondern auch dem Geist gut, entspannt und bringt Ausgeglichenheit – alles samt Dinge, die man als frisch gebackene Mama während eines Schlaflos-Marathons gut gebrauchen kann.

Ab wann darf man nach der Geburt wieder Sport machen?

In den ersten Wochen nach der Geburt raten Hebammen und Ärzte ausdrücklich von intensiven Sporteinheiten ab. Insbesondere mit Lauf- oder Krafttraining sollte man warten, bis der Beckenboden und die Muskulatur wieder belastbar sind. Dies kann über die klassische Wochenbettdauer von 6 bis 8 Wochen hinaus gehen.

Womit man jedoch bereits im Krankenhaus starten kann, sind einfache Rückbildungsübungen, die den Körper bei der Regeneration unterstützen. Noch dazu sind diese Übungen leicht in den Baby-Alltag zu integrieren. Sie eignen sich hervorragend für morgens oder abends im Bett – das kriegt fast jede Mami hin.

Die Zeit für Sport mit Baby ist knapp

Zu mehr reicht die Zeit meist aber nicht aus – intensive Workouts gelangen mir nur in den seltensten Fällen. Hat man tatsächlich mal ein Zeitfenster, in dem das Baby schläft, freut man sich mehr über eine ausgedehnte Dusche, eine ungestörte Mahlzeit oder einen kurzen Powernap. „Hut ab“ vor allen Müttern, die das hinkriegen.

Hat man also keine Familie um sich, die hin und wieder für ein paar Stunden einspringen kann, damit Mami „Quality Time“ für sich hat, habe ich hier ein paar Tipps parat, wie man trotz Baby, Zeit für Sport finden kann. Schließlich heißt es ja bekanntlich: Geht es Mami gut, geht es dem Zwerg auch gut! Selbst wenn die Anzahl an Tagen im Jogger und ohne Makeup mit Kind zunehmen, muss es nicht zur Routine werden. 😉

Fit mit Baby zu Hause mit DVD

Die Devise lautet: Baby einfach in die Übungen einbauen. Für Mütter mit hoher Selbstdisziplin empfehlen sich zahlreiche DVDs die einen schon während der Schwangerschaft bis zu der Zeit nach der Geburt begleiten. Die Bibliothek reicht von „Pilates mit Baby“ über „Knuddlfit“ bis „Fit mit Baby – Schnell schlank nach der Geburt.“

Fit mit Baby DVDs erhält man beispielsweise bei Thalia.

Für mich war das leider nichts. Auch wenn ich für meine ungebremste Zielstrebigkeit bekannt bin, war Sport zu Hause schon vor der Geburt meines Sohnes eine Herausforderung. Aus einer geplanten Stunde wurde oftmals 15 Minuten. Mit Kind schaffte ich es meist erst gar nicht erst in die Sportklamotten. Daher mein Ratschlag:

Gemeinsam trainiert es sich besser

Die Gruppendynamik – ich möchte nicht sagen „der Gruppenzwang“ – kann Wunder bewirken. Wie sämtliche Fitness-Trends zeigen, beißen wir härter rein, wenn neben uns weitere Gefährten schwitzen. Doch was mache ich mit meinem Baby während der Bauch-Beine-Po Stunde? Mitbringen ist die Devise!

Hier ein paar Tipps für Sport-Kurse mit Baby

Outdoor Workout mit Baby und Buggy


Wohl nahezu jeder von uns kennt das Phänomen: Wenn man (wieder) mit dem Laufen anfängt, ist der innere Schweinehund manchmal nur schwer zu überwinden und mit der Zeit siegt immer öfter die Faulheit über die anfangs noch  ungebremste Laufmotivation. Ganz im Sinne von „Gemeinsam ist man stark“– oder „der Gruppenzwang lässt grüßen“ – gibt es vielerorts bereits Mama-Workouts. Mit Kind und Kegel – in dem Fall Kinderwagen – geht es gemeinsam mit einer Trainerin und anderen Mamas ans Fett verbrennen.

Buggy and me ist beispielsweise ein Mix aus flottem Marschieren, lockerem Traben und kurzen Workout-Pausen. Da wird der Kinderwagen kurzerhand zum Trainingsgerät umfunktioniert und der kleine Zwerg nimmt die Rolle des Drillmasters ein 😉 Die Trainerin achtet darüber hinaus auf die richtige Intensität. Der weibliche Körper musste schließlich in den vergangen Monaten Höchstleistungen erbringen.

Mamafit, 1020 Wien

Mama-Workout mit Baby in der Trage

Die Steigerung von heimischen Rückbildungsübungen: Ein Workout mit dem Baby in der Trage oder im Tragetuch. Dieses Training nimmt auf wichtige Punkte in Sachen Rückbildung Rücksicht, die Übungen sind an die Bedürfnisse einer Frau nach der Geburt angepasst und trotzdem verspricht dieser Kurs „Auspowereffekt“. Das Sportprogramm beinhalt Bauch- und Beckenbodenübungen so wie Dehnungsübungen und einen Cardio Teil.

Mehr Spielraum, 1180 Wien

Kanga Training – musikalische Workout mit Baby in der Trage


Trainiert wird ebenfalls mit Baby in der Trage oder im Tragetuch und zwar zu den rhythmischen Klängen von Salsa, „Hits aus unserer Teenie-Zeit“ oder Kinderliedern. Ausprobieren lohnt sich, denn dieser Kurs klingt bereits auf Papier nach viel Spaß für Mama und Baby. Kurse finden sich nahezu in ganz Österreich.

Kanga Training, 1070 Wien

Fitnessstudio mit Baby

Sehnsucht nach dem Fitnesscenter? Dann rasch Trainingstasche, Eiweißshake und Baby einpacken und ab in eines der bereits zahlreichen Fitnessstudios mit Kinderbetreuung. Für Mami geht’s ans Gerät oder in den Sportkurs und für den Zwerg in die Spielstube mit Schaukel, Kletterturm oder Ahnliches. Erkundigt euch bei eurem Fitness-Center – mancherorts werden auch Babys bereits in Betreuung genommen! Der große Vorteil gegenüber der Babysitterin zu Hause: der Zwerg ist in unmittelbarer Nähe und somit ist auch für stillende Mamis ein ausgedehntes Workout möglich.

Manhattan Nord, 1190 Wien

Manhattan Süd, 2345 Brunn am Gebirge

Beinahe ein Klassiker: Yoga mit Baby.

Fit mit Baby

Schwangeren-Yoga im Freiraum-Institut: Katharina Rainer-Trawöger zeigt, wie es geht. (c) fotodienst/Anna Rauchenberger

Ein Wohlfühlprogramm für Mama und Baby – aktivierende Übungen und entspannende Bewegungsabläufe unterstützen nicht nur den Muskelaufbau, sondern tun auch dem Gemüt gut. In manchen Studios werden Kinder sogar in die Übungen integriert.

Mantras weichen zwar oftmals dem Babygeschrei, wer sich durch die Geräuschkulisse jedoch nicht aus der Ruhe bringen lässt, der ist hier genau richtig. Natürlich legt man bei Yoga mit Baby auch ein besonderes Augenmerk auf Rückbildung nach der Geburt.

In ganz Österreich gibt es bereits zahlreiche Studios, die sowohl Schwangeren- als auch Baby-Yoga anbieten. Ich persönlich habe nach der Schnupperstunde festgestellt, dass ich nicht der Yoga-Typ bin, aber viele Mama-Freundinnen schwören darauf. Ausprobieren lohnt sich.

Freiraum, 1090 Wien

Feelgood Studio, 1070 Wien

Hier findest du die am besten bewerteten Yogastudios in deinem Bundesland:



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie