Was ist ein Boxspringbett? Die besten Händler für Boxspringbetten

Was ist ein Boxspringbett?

Was ist ein Boxspringbett? Ein Händler kann es dir genau erklären. Foto: Adobe Stock; (c) deepvalley

Viele Menschen wissen nicht, was ein Boxspringbett ist und aus welchen Teiles es genau besteht. Auch du möchtest wissen welche Vor- und Nachteile du bei einem Boxspringbett zu erwarten hast? Dann lies weiter, denn wir haben die wichtigsten Infos für dich in unseren Beitrag zusammengefasst.

Aus welchen Teilen besteht ein Boxspringbett?

In den meisten Fällen besteht ein Boxspringbett aus dem Boxspring, einer Matratze und dem sogenannten Topper. Gelegentlich werden allerdings auch Betten ohne Topper angeboten. Das Boxspringbett hat seinen Ursprung in Nordamerika, weshalb es gelegentlich auch Amerikanisches Bett genannt wird. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Bett liegt die Matratze beim Boxspringbett nicht auf einem Lattenrost, sondern auf dem sogenannten „Boxspring“ – einem mit Sprungfedern gefederten Untergestell. Diese Sprungfedern haben im Prinzip die gleiche Funktion wie ein Lattenrost, nämlich bei der Anpassung an die Körperkonturen zu unterstützen sowie für eine ausreichende Luftzirkulation zu sorgen.

Boxspringbett mit oder ohne Topper?

Die Topper-Matratze, kurz Topper genannt, sorgt für die Feinabstimmung des Boxspringbettes auf den Körper und die Schlafgewohnheiten. Während Boxspring und Matratze entscheidend sind, ob man lieber auf einem weichen oder harten Untergrund liegt, sorgt der Topper für mehr Komfort um das Bett optimal auf die Person anzupassen. Ein Topper aus Klimalatex sorgt für einen eher weichen Schlafkomfort, während ein Visco-Topper die Unterstützung des Rückens durch seine punktelastischen Eigenschaften zusätzlich verstärkt. Außerdem gibt es noch Topper aus Kaltschaum, der immer wieder sofort in seine ursprüngliche Form zurückfindet. Mit Hilfe des Toppers ist es außerdem möglich, die Wärme des Boxspringbettes zu regulieren. Du solltest dich im Zweifelsfall also lieber für ein Bett mit Topper entscheiden.

Was ist ein Boxspringbett

Topper auf einem Boxspringbett. Foto: Adobe Stock; (c) pia-pictures

 8 Vorteile eines Boxspringbettes

  1. abnehmbarer und waschbarer Bezug
  2. bequeme Höhe von rund 60 cm zum vereinfachten Ein- und Aussteigen
  3. individuelle Matratzengestaltung durch den zusätzlichen Topper
  4. erholsamer Schlaf und schonend bei Rückenschmerzen
  5. gute Luftzirkulation gegen Feuchtigkeit und Ungeziefer wie Staubmilben und Bettwanzen
  6. absorbiert Feuchtigkeit (vorteilhaft z.B. bei starkem Schwitzen)
  7. optisch anspruchsvoll mit hoher Stoff- und Farbvielfalt
  8. hohe Haltbarkeit bei guter Qualität von bis zu 12 Jahren (6-7 Jahre beim Topper)

Nachteile eines Boxspringbettes

  • kein Stauraum unterhalb des Bettes
  • schwer zu transportieren

Boxspringbett Händler mit guter Kundenbewertung auf HEROLD.at

Boxspringbetten bekommst du problemlos in jedem Möbel- und Einrichtungshaus wie zum Beispiel XXXLutz. Fachmännische und individuelle Beratung gibt es zudem in auf Betten spezialisierten Fachgeschäften.



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie