Content is King! Mit diesen Contents fällt Ihre Website auf

Vertrauen ist die beste Währung: Mit guten Contents verdienen Sie es sich! Bild: (c) HEROLD, Quelle: Chris Titze Imaging

Bereits 1996 hatte Bill Gates mit seinem berühmten Zitat „Content is King“ prophezeit, was heute längst Realität geworden ist: das Internet scheint geradezu überflutet mit hilfreichen Inhalten. Und die Folge: Internetnutzer sind längst immun gegen solcherlei Angebote und nehmen sie gar nicht erst wahr. Es braucht also das gewisse Etwas, um im Internet überhaupt noch zu anderen durchzudringen. Aus diesem Grund möchten wir, selbstlos wie wir sind, Content Strategien für Websites mit Ihnen teilen, die sich als wirksam erwiesen haben! Let the show begin!

Content is King: Diese Inhalte erzeugen Aufmerksamkeit

Natürlich gibt es kein Patentrezept für erfolgreiche Contents. Wenn Sie also nach einer Liste gesucht haben, in der Sie digitale Inhalte für Ihre Website finden, die Sie 1:1 übernehmen können, dann müssen wir Sie leider enttäuschen. Denn so eine Liste existiert nicht.

Dies hat zweierlei Gründe: Zum einen erkennt Google duplizierte Texte (auch: Duplicate Content), was sich in so einem Fall negativ auf Ihre Platzierung bei Google-Suchen auswirkt. Zum anderen ist die tatsächliche Qualität von Internettexten immer von mehreren Faktoren abhängig, nicht zuletzt also auch vom jeweiligen Kontext.

Aber keine Sorgen! Wenn Sie sich an die folgenden Faustregeln halten, haben Sie an die wichtigsten Aspekte des Content Marketing gedacht – und dem Erfolg Ihrer Website steht nichts mehr im Weg! Denn Sie wissen ja: Content is King!

Content is… #MEHRWERT

Ob Ihre Website Texte im Internet Aufmerksamkeit erzeugen, hängt in der Regel von einem einfachen Kriterium ab. SO einfach, dass man es allzu gern auf die leichte Schulter nimmt und sich denkt: „Ja eh!“ Die kleine Kleinigkeit, von der ich hier rede, ist: der Mehrwert.

Wollen Sie, dass Ihre Inhalte von anderen gelesen werden, müssen die Texte Ihren Lesern einen Mehrwert bieten. Klingt dies auch logisch, so wird die ganze Geschichte schon etwas vertrackter, versucht man, diesen ominösen Mehrwert etwas genauer und die Lupe zu nehmen.

Worin besteht denn nun der Mehrwert eines Textes?

Folgende Aspekte müssen erfüllt sein:

  • Der Leser sollte nach der Lektüre Ihres Contents mehr wissen (z. B. endlich wissen, was gute Webinhalte ausmacht)
  • Ihr Text muss den Leser dazu befähigen, eine bestimmte Handlung besser zu machen (z. B. in der Lage sein, bessere Texte für seine Unternehmenswebsite zu verfassen)
  • Das Wissen, das Sie mit dem Leser teilen, sollte sein Leben vereinfachen – wenn auch nur ein klein wenig. (z. B. beim Schreiben von Website-Texten nicht mehr nach Hilfe fragen müssen)

Content is… #ZIELGRUPPE

Der Übergang der Content Kriterien Mehrwert und Zielgruppe ist fließend. Und das ist auch recht einfach nachzuvollziehen: Ob ein Leser durch Ihren Content einen Wissenszuwachs erfährt, hängt nämlich von einer Sache ab: dem Leser selbst. Womit wir auch schon beim Thema Zielgruppe wären.

Damit Sie Ihrem Publikum genau die hilfreichen Tipps und Trick bieten können, müssen Sie zunächst einmal herausfinden: Wen spreche ich da eigentlich genau an? Sofern Sie dies noch nicht wissen, ist es also an der Zeit, eine Zielgruppenanalyse durchzuführen. (Klingt aufwendig, muss es aber nicht sein…)

Hierfür haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Machen Sie eine Kundenbefragung mit Online-Tools: Bringen Sie in Erfahrung, wer genau Ihre Kunden sind (z. B. Alter, Geschlecht, Wohnort, Bildung, etc.), aber fragen Sie auch konkret nach: Welche Themen und Inhalte interessieren euch? Welche Internetseiten lest ihr? Welche sozialen Medien (wie z. B. Facebook oder Instagram) nutzt ihr? In welchen Gruppen seid ihr dort? Wen abonniert ihr?
  • Betreiben Sie eine Webanalyse Ihrer Website mittels Monitoring Tools wie z. B. Google Analytics
  • Beziehen Sie Informationen aus der Marktforschung

Content is… #BILDUNG

Zu diesem Content Kriterium zunächst ein kleines Gedankenspiel: Stellen Sie sich vor, Ihre Kinder werden in der Schule nicht mehr von Lehrern unterrichtet, die ihnen etwas beibringen wollen, sondern von Staubsauger-Vertretern, die in jeder Unterrichtsstunde versuchen, Ihren Kindern einen Staubsauger zu verkaufen.

Mal ganz abgesehen davon, dass es teuer für Sie wäre, würden Sie vermutlich auch das Vertrauen in die Lehrer verlieren. Genauso verhält es sich mit Webtexten, die nach Werbung stinken. Keiner will sie lesen, denn jeder versteht sofort, woher der Wind weht: Man will Ihr Geld.

  • Schreiben Sie keine Werbetexte, sondern Content, der nach Bildung riecht. Überlegen Sie sich beim Schreiben immer: Wirkt der Text wie mein Lieblings-Lehrer von damals oder wie ein Staubsauger-Vertreter, der Geld sehen will? Entscheiden Sie sich immer für den Lehrer!
  • Versuchen Sie, nicht über sich selbst zu schreiben, sondern über die Interessen, Bedürfnisse und Probleme (auch: Pain Points) Ihrer Adressaten.

Content is… #GESCHENK

Die beste Methode, gute Texte für die Website zu schreiben, ist es, sie als Geschenk zu betrachten. Soll heißen: Bieten Sie Ihre Informationen und Hilfestellungen an, ohne gleich eine Gegenleistung dafür haben zu wollen. Klar, natürlich wollen Sie letzten Endes neue Kunden gewinnen und Umsätze steigern. Aber diese Erwartung dürfen Sie nicht an Ihre Texte stellen, sonst driften Sie inhaltlich allzu schnell in Richtung Werbung ab.

Der eigentliche Wert von Content Marketing für Ihr Unternehmen besteht nicht darin, dass der eine Text oder Blogbeitrag direkt Kunden erzeugt, sondern er besteht in etwas ganz anderem: Sie schaffen Vertrauen in Ihr Unternehmen. Sie müssen an dieser Stelle also langfristig denken, da es ein wenig Zeit braucht, bis Ihnen dieses Vertrauen entgegengebracht wird. Wenn es aber erst einmal soweit ist, werden sich Ihre Bemühungen auszahlen. Sie werden sehen!

Schenken Sie Ihren Lesern etwas:

  • hilfreiche Checklisten
  • How-to-Anleitungen (z. B. „Wie schreibe ich den perfekten Text?“)
  • eBooks
  • Webinare
  • Whitepaper (z. B. objektive Informationen zu einem bestimmten Sachverhalt)

Content is… #MENSCHLICHKEIT

Sie fragen sich, warum soziale Medien in den letzten Jahren so rasant an Bedeutung gewonnen haben? Einer der Hauptgründe: Menschen kommunizieren nicht gerne mit Unternehmen, lieben es aber, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Aus diesem Grund setzen Unternehmen immer mehr auf Social Media, denn sie zeigen die Menschen hinter den Unternehmen. Setzen also auch Sie auf Menschlichkeit!

Zeigen Sie sich menschlich:

  • Personalisieren Sie Nachrichten und kommunizieren Sie auf Augenhöhe. Zeigen Sie sich nahbar!
  • Verwenden Sie eine einfühlsame, freundliche und emotionale Sprache.
  • Machen Sie Contents über echte Menschen! Stellen Sie z. B. Ihre Kunden vor oder lassen Sie Ihre Kundschaft einen Blick hinter die Kulissen bei sich im Unternehmen werfen.
Sie wollen Klicks, Klicks, Klicks? Dann gilt: Content is King!

Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich mit Fragen gerne unter interesse@herold.at.

Wir freuen uns auf Sie!

Blogmarketing
Florian Damien Singh

Florian Damien Singh

Blog Redakteur

Blogmarketing
Florian Damien Singh

Florian Damien Singh

Blog Redakteur