Hautarzt in Graz gesucht? Unsere Empfehlungen!

Hautarzt Termin, der mit einem roten Kugelschreiber im Kalender notiert wurde. Hautarzt Graz.

Hautarzt Graz: Wir verraten, warum regelmäßige Vorsorge so wichtig ist, und welche Grazer Dermatologen besonders beliebt sind. Adobe Stock, (c) Janina Dierks

Die Suche nach einem guten Hautarzt kann Jahre dauern. Vor allem, wenn du darauf angewiesen bist, dass dein neuer Dermatologe mit der Grazer GKK oder anderen Kassen zusammenarbeitet. Aber keine Sorge! Wir haben recherchiert, welche Hautärzte in Graz von ihren Patienten empfohlen werden, bei welchen die Kosten privat zu zahlen sind und wo die Verrechnung mit der Kassa möglich ist. Außerdem klären wir darüber auf, in welchen Fällen der Dermatologe der richtige Ansprechpartner ist.

Hautarzt – was macht der genau?

Der Facharzt für Dermatologie bzw. Haut- und Geschlechtskrankheiten diagnostiziert und behandelt Erkrankungen der Haut, der (hautnahen) Schleimhäute und der sog. Hautanhangsgebilde. Dazu zählen zum Beispiel die exokrinen Drüsen (Schweiß-, Talg- und Tränendrüsen), aber auch Haare und Nägel. Die Dermatologie gliedert sich weiter auf in drei große Teilbereiche: Die Allergologie beschäftigt sich mit der Entstehung und Behandlung von Allergien, die Venerologie ist die Lehre von sexuell übertragbaren Krankheiten und die onkologische Dermatologie beschäftigt sich mit der Erforschung, Behandlung und Prävention von Hautkrebs.

Darüber hinaus gibt es auch Hautärzte, die auf ästhetische Behandlungen wie Tattooentfernung, Mesotherapie, PRP (Eigenbluttherapie) oder die Gabe von Botox gegen Falten spezialisiert sind. Und das ist auch gut so, denn Behandlungen dieser Art sollten ausschließlich von jemandem durchgeführt werden, der über die notwendige Expertise verfügt!

Wofür ist der Hautarzt zuständig?

Die Haut ist unser größtes Organ. Trotzdem fällt sie uns normalerweise erst dann auf, wenn sie sich ungewöhnlich verhält. Wenn die Haut juckt, spannt oder brennt, sich Pickel bilden oder Rötungen zu sehen sind. Obwohl viele Hautprobleme Folge falscher Pflege oder allergischer Reaktionen sind (z.B. aufgrund von ungeeigneten Kosmetika), ist der Besuch beim Hautarzt angeraten, wenn die Probleme schlimmer werden und/oder über einen längeren Zeitraum hinweg auftreten. Grundsätzlich ist der Hautarzt für folgende Auffälligkeiten/Beschwerden und Erkrankungen der richtige Ansprechpartner:

Kein Termin? Ab in die Ambulanz!

Hautärzte sind leider dafür bekannt, dass man lange auf einen Termin warten muss. Es gibt aber Situationen, in denen man nicht warten kann. Akute allergische Reaktionen mit anaphylaktischem Schock oder Erkrankungen wie die Gürtelrose sind dermatologische Notfälle. Notfälle dieser Art werden normalerweise in jeder Hautarzt-Praxis priorisiert. Im Zweifel solltest du aber direkt eine dermatologische Klinik bzw. ein Spital mit dermatologischer Abteilung aufsuchen!

Hand mit Herpesbläschen von einer Gürtelrose, die der Kamera entgegengestreckt ist. Hautarzt Graz.

Hautarzt Graz: Bakterielle Infektionen und ansteckende Viruserkrankungen (z.B. Hand-Fuß-Mund-Krankheit) sind Notfälle. Adobe Stock, (c) Romolo Tavani

Hautarzt – was zahlt die Krankenkasse?

Bei Hautärzten mit Kassenvertrag bezahlt dein Versicherungsträger laut www.gesundheit.gv.at alle Leistungen, die „zweckmäßig und notwendig“ sind und das „Maß des Notwendigen“ nicht überschreiten. Dazu zählen sämtliche Basis-Untersuchungen, die notwendig sind, um Erkrankungen abzuklären (z.B. die Muttermalkontrolle oder die Biopsie bei Verdacht auf Hauttumor). Aufwändigere und/oder kostenintensive Untersuchungen müssen ggf. im Vorfeld chefärztlich bewilligt werden. Am besten informierst du dich auf der Website deiner Krankenkasse, welche Leistungen übernommen werden und welche nicht.

Achtung! Kosmetische Behandlungen gelten grundsätzlich NICHT als „zweckmäßige und notwendige“ Leistungen im Sinne der Krankenkassen und sind daher grundsätzlich aus eigener Tasche zu zahlen.

Was kostet ein Hautarzt privat?

Bei Wahlärzten (keine Kassenverträge) zahlst du die Rechnung zunächst selbst, kannst in vielen Fällen aber eine Rückerstattung bei deiner Krankenkasse beantragen. Bei Leistungen, die medizinisch notwendig sind, erstattet der Versicherungsträger in der Regel bis zu 80 % des Kassentarifs (!). Arbeitet der Hautarzt privat, ist keine Rückerstattung möglich. Die dermatologische Ordination selbst kostet in Graz zwischen zwischen € 50 und € 80, jede weitere Leistung wird dir zusätzlich berechnet.

Hautarzt Graz – das sind unsere Empfehlungen!

Dr. Stefan Werner – Hautarzt Graz 8010

Dr. Stefan Werner ist Wahlarzt in Graz Geidorf. Zu den Leistungen der Praxis zählen neben der allgemeinen auch die präventive (z.B. Muttermalkontrolle) und die operative Dermatologie (z.B. Entfernung von Tumoren). Außerdem ist Dr. Werner Experte für Venenerkrankungen und bietet u.a. die Sklerosierung von Besenreisern an. Bei den Patienten ist die Ordination enorm beliebt und Dr. Werner kann sich über 4,9 Sterne bei 32 Bewertungen auf HEROLD.at freuen! Online Termin möglich.

„Besser geht es nicht! Zur Ordination: sehr schöne Ordination, sehr gepflegt. […] Zum Hautarzt: Dr. Werner ist sehr freundlich und fachlich sehr kompetent. Die Aufklärung erfolgt ohne Umschweife, Fragen werden klar und verständlich beantwortet. […] Die Organisation TOP, ebenso die Nachsorge und weitere Aufklärung über mögliche weitere Behandlungsmethoden. Vielen Dank!“

Kontakt: Dr. Stefan Werner, 8010 Graz

Dr. Paulus Zenahlik – Hautarzt Graz 8020

Dr. Paulus Zenahlik ist Facharzt für Dermatologie und Venerologie. Der Wahlarzt praktiziert in 8020 Graz (Lend). Neben sämtlichen dermatologischen Untersuchungen bietet die Ordination auch Hilfe bei Haarerkrankungen und die Behandlung mit Lasertechnik an. Auf HEROLD.at erreicht Dr. Zenahlik 4,9 Sterne bei 17 Empfehlungen. Online Terminbuchung möglich.

„Ich bin total zufrieden, top. Die chirurgischen Eingriffe sind sehr kompetent, erklärt auch alles. Kurze Wartezeit, man wird auch noch gut behandelt.“

Kontakt: Dr. Paulus Zenahlik, 8020 Graz

Dr. Gertraud Tunus – Hautarzt Graz 8010

Frau Dr. Gertraud Tunus ist Hautärztin in Graz (Innere Stadt). Ihre Schwerpunkte sind Akne, Allergien, Allergietestungen, Kinderdermatologie, Nagel- und Haarkrankheiten, Pilzerkrankungen, Warzen und Muttermalvorsorge. Außerdem verfügt sie über das ÖAK-Diplom für Homöopathie. Frau Dr. Tunus ist Wahlärztin und freut sich über 4,9 Sterne und drei Bewertungen auf HEROLD.at.

„Keine langen Wartezeiten. Schnell einen Termin bekommen, fachlich kompetent.“

Kontakt: Dr. Gertraud Tunus, 8010 Graz

Prof. Dr. Steven Kaddu – Hautarzt Graz 8052

Univ. Prof. Dr. Steven Kaddu ist Facharzt für Dermatologie und Venerologie in Graz-Wetzelsdorf. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Melanom und Hauttumorvorsorge, Kosmetik und Gesichtsdermatosen, Allergische Hauterkrankungen, Operative Dermatologie und Venenerkrankungen. Der Wahlarzt erreicht auf HEROLD.at 4,5 Sterne bei sieben Bewertungen.

„Betritt man die Praxis fühlt man sich sofort willkommen. Terminvergabe ist unkompliziert, die Termine werden zeitnah vergeben. Man fühlt sich mit seinen Problemen ernst genommen, die Untersuchung geschieht äußerst sorgfältig, auch heiklere Operationen werden durch Herrn Dr. Kaddu und seine Assistentin in der Praxis vorgenommen.“

KontaktUniv. Prof. Dr. Steven Kaddu, 8052 Graz

Dr. Nicola Ravnik-Ehrengruber – Hautarzt Graz 8020

Frau Dr. med. univ. Nicola Ravnik-Ehrengruber ist Fachärztin für Dermatologie und Venerologie in Graz Lend. Frau Dr. Ravnik-Ehrengruber ist auf allgemeine und ästhetische Dermatologie spezialisiert. Darüber hinaus ist sie Expertin für Hauterkrankungen bei Kindern. Da es sich um eine Wahlarzt-Ordination handelt, ist die volle Kostenübernahme durch die Krankenkasse leider nicht möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit der Rückvergütung.

„Sehr gute Diagnostikerin! Die Frau Doktor nimmt sich viel Zeit und geht auf alle Fragen ein, komme gerne wieder.“

KontaktFrau med. univ. Nicola Ravnik-Ehrengruber, 8020 Graz

Dr. Christina Ambros-Rudolph – Hautarzt Graz 8010

Frau Doz. Dr. Christiana Ambros-Rudolph ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten in der Inneren Stadt in Graz. Sie arbeitet als Wahlärztin und bietet alle gängigen dermatologischen Untersuchungen und Behandlungen an. Empfehlung auf HEROLD.at:

„Nachdem es in Graz schlicht keine tragbaren GKK-Hautärzte gibt, muß man wohl auf private ausweichen. Die gute Nachricht ist, daß das keineswegs so teuer ist und in der Praxis wird einem die GKK-Zuschuß-Einreichung sogar sehr komfortabel abgenommen. Fr. Dr. Ambros-Rudolph ist sehr freundlich, nimmt sich sehr viel Zeit, hört ausgiebig zu und hat offenbar die nötige Erfahrung.“

KontaktDr. Christiana Ambros-Rudolph, 8010 Graz

Hautarzt Graz – Kassen

Wer sichergehen will, dass die Kosten für Untersuchung und Behandlung definitiv von der Krankenkasse getragen werden, sollte einen Hautarzt aufsuchen, der einen entsprechenden Kassenvertrag hat. Wir haben Anbieter in Graz recherchiert, die einen Vertrag mit der GKK oder mit mindestens einem anderen Sozialversicherungsträger haben.

Dr. Ralf Ludwig – Hautarzt Graz 8010 (alle Kassen)

Dr. med. Ralf Ludwig ist Dermatologe in Graz Waltendorf. Zu seinen Spezialgebieten zählen die operative Dermatologie, Genitalchirurgie, Venenchirurgie und Tattooentfernung. Dr. Ludwig hat Kassenverträge mit der GKK und allen anderen Versicherungsträgern.

„Ausgezeichnete Tattooentfernung! Habe lange gezögert da es bei Bekannten entweder zu Narben gekommen ist oder Rückstände blieben. Bei mir keine Rückstände und keine Narben- wie wegradiert. Sehr gut gearbeitet!“

Kontakt: Dr. med. Ralf Ludwig, 8010 Graz

Dr. Michaela Stangl – Hautarzt Graz Geidorf (alle Kassen)

Frau Dr. med. univ. Michaela Stangl ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Graz Geidorf. Sie hat Verträge mit allen Krankenkassen, bietet aber auch Leistungen an, die privat zu zahlen sind (kosmetische und ästhetische Dermatologie). Frau Dr. Stangl freut sich über 5 Sterne bei vier Bewertungen auf HEROLD.at.

Kontakt: Dr. med. univ. Michaela Stangl, 8010 Graz

Dr. Sylvia Seinitz – Hautarzt Graz St Peter (alle Kassen)

Frau Dr. Sylvia Seinitz ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Graz 8042 (St. Peter). Sie bietet alle gängigen dermatologischen Untersuchungen an und ist darüber hinaus auf Venenerkrankungen spezialisiert. Frau Dr. Seinitz hat Verträge mit der GKK und allen anderen Versicherungsträgern.

Kontakt: Dr. Sylvia Seinitz, 8042 Graz

Hübsche junge Hautärztin, die eine dermatologische Untersuchung bei einer jungen brünetten Patientin macht. Hautarzt Graz.

Hautärzte bieten sowohl allgemeine und operative als auch ästhetische dermatologische Leistungen an und prüfen dein Hautbild. Adobe Stock, (c) zinkevych

Dr. Regina Herzl-Kofler – Hautarzt Graz Andritz

Frau Dr. Regina Herzl-Kofler ist Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten in 8045 Graz. Sie ist Vertragsärztin und hat Kassenverträge mit der BVA, der SVA und der KFA. Für alle anderen Kassen ist sie als Wahlärztin tätig.

Kontakt: Frau Dr. Regina Herzl-Kofler, 8045 Graz

Hautarzt Graz Umgebung

Dr. Miran Drofenik – Hautarzt Kindberg (alle Kassen)

Dr. Miran Drofenik ist Facharzt für Dermatologie in Graz Umgebung (8650 Kindberg). Zu seinen Kernkompetenzen zählen die Muttermal- und Hautkrebsvorsorge, die Behandlung von Akne und Schuppenflechte, diverse Allergietests und Anti-Aging-Behandlungen. Dr. Drofenik hat Verträge mit allen Krankenkassen und freut sich über eine Gesamtnote von 4,6 Sternen bei 11 Bewertungen auf HEROLD.at.

„Ich bin schon seit langer Zeit Patientin bei Herrn Dr. Drofenik und ich war immer sehr zufrieden. Seine Assistentinnen unter der Leitung von Frau Anita Atzler sind bei jedem meiner Besuche immer sehr freundlich und hilfsbereit gewesen. Das auch, wenn das Wartezimmer voll war und daher Stess angesagt war. Herr Dr. Drofenik ist ein Arzt mit sehr hoher Fachkompetenz und nimmt sich auch immer ausreichend Zeit, um freundlich und genau auf mein Problem einzugehen.“

KontaktDr. Miran Drofenik, 8650 Kindberg

Dr. Michaela Wiednig – Hautarzt Seiersberg-Pirka

Frau Dr. Michaela Wiednig ist Fachärztin für Dermatologie und Venerologie in Graz Umgebung (8054 Seiersberg-Pirka). Neben allgemeinen dermatologischen Leistungen ist Frau Dr. Wiednig auf ästhetische Dermatologie und Kinderdermatologie spezialisiert. Zu den besonderen Leistungen der Ordination gehört außerdem das sogenannte Ultherapy®. Dabei handelt es sich um ein Lifiting ohne OP. Frau Dr. Wiednig hat einen Kassenvertrag mit der KFA. Für Patienten aller anderen Krankenkassen ist sie als Wahlärztin tätig.

KontaktDr. Michaela Wiednig, 8054 Seiersberg-Pirka

Was macht der Hautarzt bei … ? häufig gestellte Fragen

Was macht der Hautarzt bei Haarausfall?

Jede/r verliert am Tag bis zu 100 Haare. Sollte der Haarverlust aber über einen längeren Zeitraum anhalten oder schlimmer werden, ist der Besuch beim Dermatologen angeraten. Dieser führt zunächst eine ausführliche Anamnese durch, um sich ein Bild von deiner Lebensweise (z.B. Ernährung, Stresslevel usw.) zu machen. Anschließend entnimmt er oder sie eine Haarprobe und untersucht die Haarwurzeln unter dem Mikroskop. So lässt sich z.B. herausfinden, ob der Wachstumszyklus deiner Haare normal ist.

Manchmal erfolgt auch ein Abstrich oder eine Biopsie (Gewebeentnahme) an der Kopfhaut. So kann der Arzt Pilzinfektionen und bakterielle Infektionen erkennen. Je nach Diagnose schlägt der Hautarzt anschließend einen entsprechenden Behandlungsplan vor.

Mann mit starken Geheimratsecken, der eine Eigenbluttherapie beim Hautarzt Graz durchführen lässt.

Auch Männer müssen sich nicht zwangsläufig mit dem Haarausfall abfinden. In vielen Fällen kann der Hautarzt helfen. Adobe Stock, (c) LIGHTFIELD STUDIOS

Was macht der Hautarzt bei Akne?

Was der Hautarzt gegen Akne unternimmt, variiert von Fall zu Fall. Das liegt daran, dass es unzählige Formen dieser Hauterkrankung gibt und außerdem nicht für jeden Hauttyp die gleiche Behandlung infrage kommt. Zunächst einmal versucht der Dermatologe, die Ursachen (z.B. Allergie, genetische Veranlagung, hormonelles Ungleichgewicht oder schlicht extrem empfindliche Haut) zu ergründen. Ist die Akne Symptom einer anderen Erkrankung, besteht die Therapie in der Behandlung dieser Krankheit.

Darüber hinaus wird dein Hautarzt/deine Hautärztin versuchen, die Symptome zu lindern. Dies ist sowohl äußerlich (Salben, Peelings) als auch innerlich und systemisch (Medikamente) möglich. Weitere Möglichkeiten sind Vereisungen, Bedampfungen oder das (sterile!) Eröffnen und Ausdrücken von Akne-Pickeln oder -Abszessen. Erfolgversprechend bei der Behandlung von Akne sind auch die Bestrahlung mit UV-Licht, Farblichttherapie und die Microdermabrasion.

Was macht der Hautarzt bei Nagelpilz?

Zunächst einmal muss der Hautarzt klären, ob es sich tatsächlich um eine Pilzerkrankung handelt. Manche Hautkrankheiten bewirken nämlich Veränderungen der Fußnägel, die der Laie leicht mit Nagelpilz verwechseln kann. Um dies auszuschließen, nimmt der Arzt eine mikroskopische Untersuchung des Nagels vor und legt eine Bakterienkultur an. Handelt es sich tatsächlich um einen Nagelpilz, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Behandlung, die häufig kombiniert werden. Zunächst einmal wird der Hautarzt die befallenen Bereiche deiner Nägel so weit wie möglich entfernen.

Hautärztin, die einen Patienten wegen Fußpilz behandelt. Hautarzt Graz.

Die Behandlung gegen Nagelpilz kann einige Wochen dauern und setzt auch Mitwirkung von Seiten des Patienten voraus. Adobe Stock, (c) Magryt

Anschließend wird normalerweise eine Pilzcreme/ein Pilzlack auf die behandelten Stellen gegeben, welche ein Antipilzmittel (Antimykotikum) enthalten. Es gibt auch Medikamente gegen Nagelpilz, die in Form von Tabletten eingenommen werden. In jedem Fall kann die Nagelpilz-Behandlung mehrere Wochen dauern, weshalb du deinen Hautarzt so früh wie möglich aufsuchen solltest.

Warum nimmt der Hautarzt Blut ab?

In vielen Fällen wird der Hautarzt dir bei der Untersuchung Blut abnehmen. Das ist notwendig, damit er sich ein Bild von deinem allgemeinen Gesundheitszustand machen kann. Außerdem geben Werte wie Entzündungsmarker, Hormonspiegel und die Versorgung mit wichtigen Vitaminen und/oder Spurenelementen häufig schon einen Hinweis darauf, was mit deiner Haut nicht stimmen könnte. Darüber hinaus dient die Blutabnahme auch dazu, andere (primäre) Erkrankungen als Ursache deiner Beschwerden auszuschließen.



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie