Google Werbung 2.0: Mit Ergebnismessung zu mehr Unternehmenserfolg



Mit Erfolgsmessung bringen Sie Ihre Google Werbung auf ein neues Level. (Fotocredit: Adobe Stock)

50 %1 mehr Anrufe oder Anfragen bei gleichbleibendem Google-Ads-Budget – klingt utopisch? Keineswegs! Was Sie dafür tun müssen? Die Gebote Ihrer Google Werbung zukünftig auf Kunden anstatt auf Klicks optimieren.


Als Unternehmer wissen Sie sicher ganz genau, wie wichtig es ist, bei Google ganz vorne mitzumischen. Immerhin suchen heute 97 % aller Konsumenten2 lokale Produkte und Dienstleistungen über das Internet.

Neben einer suchmaschinenoptimierten Website setzen Sie daher auch auf Google Ads und investieren monatlich einen fixen Betrag in Ihre Google Werbung. Das scheint auch ganz gut zu funktionieren, immerhin werden Ihre Anzeigen geklickt und Ihre Website wird oft besucht.


Aber: Klicks bringen keinen Umsatz.


Der einzig relevante Gradmesser für den Erfolg Ihrer Suchmaschinenwerbung sind Besucher, die auf Ihrer Website zu Kunden konvertieren.

Anders formuliert: Ihre Kampagne kann noch so viele Klicks generieren – wenn die Besucher ausbleiben, ist sie nicht erfolgreich.


Viele Klicks, keine Kunden. Und jetzt?

Die meisten herkömmlichen Kampagnen werden ausschließlich auf Klicks optimiert und erwecken dadurch den Anschein, gut zu funktionieren.

Vielleicht geht es ja auch Ihnen so: Sie haben die Kampagnen für Ihre Suchmaschinenwerbung selbst eingerichtet und erhalten auch immer wieder Anfragen über Ihre Website. Sie haben jedoch das Gefühl, dass hier noch viel mehr möglich wäre – und Sie haben Recht.


Ergebnisse messen und Kunden generieren

Der Fall ist klar: Sie möchten mit Ihren Google Ads mehr Kunden und Umsatz generieren.

Dazu müssen Sie jedoch erst einmal wissen, welche Keywords Ihre Website-Besucher zu Kunden machen.


Anders formuliert: Um Ihre Conversion-Rate zu verbessern, müssen Sie diese kennen – indem Sie den Erfolg Ihrer Kampagnen messen.

Umfassende Messverfahren (engl. Conversion-Tracking) zeigen Ihnen ganz genau, wie viele Anrufe oder Mails Sie für Ihre Werbeanzeigen erhalten.


Praxis-Beispiel: Google-Ads auf Kunden optimieren

Zwei Installateursbetriebe möchten mit Google Werbung neue Kunden gewinnen und gestalten ihre Anzeigengruppen mit den folgenden Keywords:


  • Thermenwartung Wien
  • Thermenservice Aktion
  • Thermenwartung günstig

Nachdem die Anzeige ausgespielt wurde, kontrollieren beide, wie oft die jeweilige Anzeigengruppe geklickt wurde.


  • Thermenwartung Wien: 10 Klicks
  • Thermenservice Aktion: 20 Klicks
  • Thermenwartung günstig: 5 Klicks

Installateur X entscheidet sich im nächsten Monat dafür, die Gebote auf das Keyword „Thermenservice Aktion“ zu erhöhen – denn immerhin generiert dies die meisten Klicks.

Seine Kampagne scheint zu funktionieren – doch wo bleiben die Kunden?

Die haben ihre Thermenwartung bei Installateur Y gebucht, denn der hat nach einer genauen Erfolgsmessung seine Kampagne auf das Keyword „Thermenwartung günstig“ optimiert. Zwar generiert das nicht die meisten Klicks, hat aber eine viel höhere Conversion-Rate in Form von Anrufen:

  • Thermenwartung Wien: 10 Klicks, 1 Anruf
  • Thermenservice Aktion: 20 Klicks, 2 Anrufe
  • Thermenwartung günstig: 5 Klicks , 4 Anrufe

Installateur Y weiß das, weil er seine Kampagnen jeden Monat ganz genau auswertet – und anschließend nicht auf Klicks, sondern auf Kunden bzw. Anrufe optimiert.


Fazit: Keine erfolgreiche Kampagne ohne Conversion-Tracking bzw. Anrufmessung


  1. Um Ihre Kampagne gezielt auf Anfragen und Buchungen zu optimieren, wählen Sie nicht das Keyword mit den meisten Klicks, sondern jenes mit der höchsten Conversion Rate (=Anrufe, E-Mail-Anfragen oder Buchungen).
  2. Um Ihre Conversion Rate und andere Kennzahlen zu ermitteln, benötigen Sie genaue Messsysteme – Stichwort Conversion-Tracking.

Conversion-Tracking macht sich bezahlt – im wahrsten Sinne des Wortes. (Fotocredit: Adobe Stock)

Google Werbung: Conversion-Tracking einrichten und Anrufe messen

Um herauszufinden, welche Klicks auf Ihre Anzeige zu gewinnbringenden Aktivitäten führen, müssen Sie In Ihrem Google-Ads-Konto diverse Einstellungen vornehmen.

Im ersten Schritt erstellen Sie in Ihrem Google-Ads-Konto eine Conversion-Aktion und legen die unterschiedlichen Parameter fest, die gemessen werden sollen. Danach müssen Sie auf Ihrer Website ein Tag, den sogenannten Conversion-Tracking-Code, einfügen.


Achtung: Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Website-Besucher im Rahmen einer Datenschutzerklärung über die Datenerfassung zu informieren und gegebenenfalls deren Einwilligung einholen.

Um zusätzlich Ihre Anrufe messen zu können, benötigen Sie eine eigene Call-Tracking-Nummer. Diese erscheint, sobald ein User auf eine bezahlte Anzeige klickt und die Nummer in sein Telefon eintippt. So wissen Sie ganz genau, wie viele Anrufe Sie Ihrer Google Werbung zu verdanken haben.

Wie Sie zur Anrufmessung kommen? Durch den HEROLD:


HEROLD Google Werbung: Tauschen Sie Kunden gegen Klicks

Als erfahrenster Google Premium Partner in Österreich bietet HEROLD maßgeschneiderte Suchmaschinenwerbung, die nachweislich Kunden bringt.


Suchmaschinenwerbung von HEROLD: Alle Vorteile auf einen Blick

  • Telefonisches Briefing-Gespräch mit einem Google-Ads-Experten
  • Definition Ihrer Ziele, Zielgruppe & sonstigen Rahmenbedingungen
  • Detaillierte Planung Ihrer Kampagne
  • Anlegen Ihres Google-Ads-Kontos und Konfiguration für stationäre und mobile Endgeräte
  • Einrichtung von Messtechniken zur detaillierten Erfassung und Optimierung Ihrer Kampagnen-Ergebnisse
  • Erstellung der Kampagnen-Struktur unter Berücksichtigung Ihrer Produkte und Dienstleistungen + Keyword-Recherche inklusive Erstellung der Anzeigentexte
  • Laufende Überwachung und Kontrolle der Gesamtentwicklung Ihrer Kampagne und Abgleich mit Ihren individuellen Anforderungen
  • Kontinuierliche Anpassung der Kampagne in Hinblick auf die Generierung von Anrufen, Anfragen und Abschlüssen
  • Monatliche Ergebnisberichte per E-Mail

Entdecken Sie die HEROLD Pakete für Google Werbung



  1. ) Bis zu 50 % höhere Conversion-Rate durch umfassendes Conversion-Tracking https://blog.wishpond.com/post/115675436996/google-adword-tracking
  2. ) https://www.brightlocal.com/resources/9-essential-stats-convincing-smbs-invest-local-search/
Weitere Artikel