SEO oder SEA? Oder lieber SEO UND SEA?

SEO-Experte Christoph Schlab erklärt im HEROLD-Interview, warum SEO für jedes österreichische Unternehmen sinnvoll ist.

Im 21. Jahrhundert suchen die meisten Österreicher einen Dienstleister oder eine Firma über das Internet. Am mit Abstand häufigsten wird hierfür die Suchmaschine Google verwendet. Google liefert nämlich eine Ergebnisliste mit den 10 am besten suchmaschinenoptimierten Beiträgen und bis zu 4 prominent platzierten SEA-Anzeigen zur jeweiligen Suchanfrage. HEROLD geht der Frage nach, ob man lieber in SEO (Search Engine Optimization) oder SEA (Search Engine Advertising) investieren sollte.

SEO oder SEA? Vorteile, Nachteile und Unterschiede

Wenn man an das Thema Suchmaschinenmarketing denkt (kurz SEM bzw. Search Engine Marketing), fragen sich viele Unternehmer: Welche Investition ist besser, SEA oder SEO? Welche Marketing-Maßnahmen holen das Optimum für meine Firma heraus? Wo klicken mehr User?

Zunächst muss man verstehen und unterscheiden können, worum es sich bei SEO und SEA überhaupt handelt. Während man bei SEO (= Suchmaschinenoptimierung) versucht, einen Beitrag, einen Artikel oder einen Website-Text dahingehen zu optimieren, dass dieser auf organischem (= natürlichem) Weg bei Google nach oben kommt, wird bei SEA (= Suchmaschinenwerbung) diese gute Platzierung in der Google Ergebnisliste einfach erkauft.

SEA oder SEO für KMU
KMUs müssen bei Google Suchen nach einem Service oder Produkt vertreten sein. Denn hier haben die User einen konkreten Bedarf und suchen nach einer Lösung. Foto: Adobe Stock, (c) thaspol

Vorteile von SEO für KMU

Im Gegensatz zu klassischer Werbung hat SEO eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit der Kontaktaufnahme. Denn der Internet-Nutzer hat ein konkretes Problem, das er mithilfe einer Internetrecherche lösen möchte.

Aber auch im Vergleich zu Google Werbung ist die Wahrscheinlichkeit, einen Klick auf die Website zu erhalten, bei SEO-Einträgen deutlich erhöht. Denn erfahrene Google-Nutzer erkennen Google-Anzeigen sofort an ihrer Optik (Google Ads werden deutlich sichtbar als „Anzeige“ markiert) und klicken tendenziell lieber auf normale Einträge.

Zudem ist SEO deutlich nachhaltiger, denn eine Verbesserung der Google Platzierung hält meist über einen längeren Zeitraum an – zumindest bis zum nächsten Google Core Update.

Im direkten Vergleich mit SEA ist SEO zudem wesentlich günstiger. Schon mit kleinem Budget lassen sich große Erfolge in Form von unzähligen Aufrufen auf die Website erzielen.

Nachteil: Keine garantierte Planungssicherheit. Google ist kompliziert und SEO teilweise ebenfalls. Selbst den größten SEO-Experten und besten Agenturen gelingt es nicht immer, eine Website auf Seite 1 zu bringen. Im Worst Case hat man etwas Geld oder Zeit investiert und keine nennenswerten Erfolge mit der Optimierung erzielt. Zu erwähnen ist außerdem, dass SEO-Maßnahmen eine gewisse Zeit benötigen, um zu wirken. Sie brauchen also etwas Geduld.

Sie suchen einen SEO-Experten der Ihre Website mit 90% Wahrscheinlichkeit auf Seite 1 bringt?

SEO Vor- und Nachteile zusammengefasst:

  • + zielgruppenorientiert
  • + hohe Wahrscheinlichkeit der Kontaktaufnahme
  • + günstig (kostenlos, wenn man es selbst macht)
  • + langfristige Wirkung der Maßnahmen
  • – Wirkung der Maßnahmen benötigt Zeit
  • – zeitintensiv (wenn man es selbst macht)
  • – spürbarer Nutzen kann komplett ausbleiben
SEO-Experte Christoph Schlarb erklärt im HEROLD-Interview die Besonderheiten und Vorteile von SEO in Kombination mit einer eigenen Website.

Vorteile von SEA für KMU

Die besten Google Adwords sind ganz prominent an oberster Stelle platziert, werden vom User also deutlich vor den SEO-Einträgen wahrgenommen. Außerdem hat man bei Google Suchanzeigen eine gewisse Planungssicherheit. Denn Google Werbung kostet erst dann Geld, wenn sie auch wirklich angeklickt wird. Mit anderen Worten: Kosten entstehen nur dann, wenn die Werbemaßnahme auch tatsächlich einen gewissen Nutzen (= Klicks auf die Unternehmenswebsite) liefert.

Nachteil: Ohne Geld keine Klicks, ohne Klicks keine Kunden. Sobald man eine SEA-Kampagne einstellt, können auch keine Neukunden mehr akquiriert werden. Um Erfolg mit Ads auf Suchmaschinen zu haben, müssen Sie also laufend Geld investieren. Zudem ist SEA in einigen Branchen, besonders bei umkämpften Keywords, sehr teuer.

Sie wollen eine effiziente SEA-Kampagne für ihr Unternehmen?

SEA Vor- und Nachteile zusammengefasst:

  • + zielgruppenorientiert
  • + hohe Planungssicherheit
  • + sofortige Wirkung
  • + Kosten entstehen nur bei nachweislichem Nutzen in Form von Klicks
  • – keine nachhaltige Wirkung
  • – in manchen Branchen teuer
  • – weniger Aufrufe als bei „natürlichen“ Suchergebnissen (= SEO)
  • – man muss Adwords optimieren, damit sie nicht nur Klicks, sondern auch Kunden bringen
SEO-Experte Christoph Schlarb erklärt im HEROLD-Interview, warum ein Mix aus SEO und SEA am erfolgreichsten ist und warum man eine Agentur damit beauftragen sollte.

SEO oder SEA zur Marken-Bildung

Prinzipiell kann man festhalten, dass ein kluger Mix aus SEO und SEA dem Unternehmen langfristig am meisten bringt. Wenn man beispielsweise ein Startup gründen und die neue Marke bekannter machen möchte, empfiehlt es sich, in beiden Disziplinen präsent zu sein, um das Startup den Usern so oft wie möglich zu präsentieren. Google Anzeigen sind dafür besonders prädestiniert. Die Idee dahinter: Selbst, wenn die Suchenden nicht auf die Anzeige klicken, ist Ihre Firma präsent und bleibt im Gedächtnis der Nutzer.

Wenn Ihre Firma gleichzeitig auch noch in den organischen Resultaten zu finden ist, besetzen Sie gleich zwei begehrte Plätze am Google „Marktplatz“. Sie werden also doppelt wahrgenommen und verdrängen gleichzeitig einen weiteren Mitbewerber.

Kurz gesagt: Search Engine Optimization und Search Engine Advertising ergänzen sich ideal und bringen Ihrem Unternehmen mehr Sichtbarkeit, bezahlten oder organischen Traffic sowie Leads. Und genau das ist es, was erfolgreiches Suchmaschinenmarketing (= SEM) ausmacht.

Sie suchen einen Experten für SEO und SEA?

Fazit: SEA und SEO sind gemeinsam stark

Die Lösung für KMU liegt in einer Kombination aus Suchmaschinenwerbung und -optimierung! Die Verbindung beider SEM-Techniken bietet nicht nur bestmögliche Sichtbarkeit, so lässt sich das Suchmaschinen-Marketing zudem gezielt optimieren. Etwa indem Google Werbung für Keywords genutzt wird, bei denen noch kein gutes organisches Ranking der eigenen Website mit SEO erreicht wurde.

Weitere Artikel

HEROLD Blog Team